Sportgericht entscheidet über Champions-League-Sperre für Man City

Sportgericht entscheidet über Champions-League-Sperre für Man City
13.07.2020 05:49:40

LAUSANNE (dpa-AFX) - Manchester City und Trainer Pep Guardiola erfahren an diesem Montag (10.30 Uhr), ob ihr Ausschluss aus der Champions League für die nächsten beiden Saisons bestehen bleibt. Der internationale Sportgerichtshof Cas wird seine Entscheidung über den Einspruch des englischen Fußball-Topclubs gegen eine Sperre wegen Verstößen gegen die Finanzregeln der Uefa verkünden. Die Europäische Fußball-Union hatte Man City mit dem Bann belegt und zu einer Geldstrafe von 30 Millionen Euro verurteilt. Der Verein stritt die Vorwürfe ab und zog vor den Cas nach Lausanne.

Sollte der Cas die Sperre bestätigen, ist die Zukunft der Citizens unklar. Der Club hätte die Möglichkeit, vor das Schweizer Bundesgericht zu ziehen. Guardiola hat noch einen Vertrag bis 2021 - ob er diesen ohne Europacup erfüllt, scheint nicht gesichert. Zudem könnten einige Stars zu anderen Vereinen wechseln. Bislang ist noch kein europäischer Spitzenverein wegen Verstößen gegen das Financial Fair Play so hart bestraft worden./msw/DP/he

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit