Swiss Re hält sich trotz Katastrophenschäden im Sommer in der Gewinnzone

Swiss Re hält sich trotz Katastrophenschäden im Sommer in der Gewinnzone

WKN: A1H81M ISIN: CH0126881561 Swiss Re AG

89,58 EUR
EUR %
24.06.2019 - 15:56
01.11.2018 07:25:40

ZÜRICH (dpa-AFX) - Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat sich trotz hoher Katastrophenschäden im dritten Quartal knapp in den schwarzen Zahlen gehalten. In den ersten neun Monaten des Jahres verdiente der Munich-Re-Rivale unter dem Strich 1,1 Milliarden US-Dollar (971 Mio Euro), wie er am Donnerstag in Zürich mitteilte. Das war auch mehr als von Analysten erwartet. 2017 hatten vor allem die Hurrikane "Harvey", "Irma" und "Maria" in den USA dem Konzern einen Neunmonatsverlust von 468 Millionen Dollar eingebrockt.

In der ersten Jahreshälfte 2018 hatte die Swiss Re bereits gut eine Milliarde Dollar verdient. Im dritten Quartal schlugen die Schäden infolge der Taifune "Jebi" und "Trami" in Japan sowie durch Wirbelsturm "Florence" in den USA teuer zu Buche. Hinzu kamen von Menschen ausgelöste Großschäden wie der Beinahe-Dammbruch mit Überschwemmungen bei einem Staudamm-Projekt in Kolumbien und der Einsturz der Autobahnbrücke bei Genua./stw/fba

Aktien in diesem Artikel

Swiss Re AG 89,58 0,00% Swiss Re AG

Aktienempfehlungen zu Swiss Re AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
24.06.19 Swiss Re overweight JP Morgan Chase & Co.
20.06.19 Swiss Re Sell UBS AG
03.06.19 Swiss Re buy HSBC
28.05.19 Swiss Re Sell UBS AG
28.05.19 Swiss Re Hold Deutsche Bank AG
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit