Verdacht auf illegale Abschalteinrichtung bei Mitsubishi-Dieseln

Verdacht auf illegale Abschalteinrichtung bei Mitsubishi-Dieseln

WKN: 543900 ISIN: DE0005439004 Continental AG

110,58 EUR
-1,56 EUR -1,39 %
18.02.2020 - 12:53
21.01.2020 15:40:41

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat Geschäftsräume des japanischen Autoherstellers Mitsubishi durchsuchen lassen. Es geht um den Vorwurf des Betruges mit illegalen Abschalteinrichtungen bei Diesel-Fahrzeugen der Euro-Normen 5 und 6, wie die Ermittler am Dienstag mitteilten. Insgesamt seien zehn Gewerbeobjekte in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Niedersachsen und Bayern durchsucht worden. Nach Informationen der "Wirtschaftswoche" wird der Zulieferer Continental als Zeuge in dem Verfahren geführt./ceb/DP/eas

Aktien in diesem Artikel

Continental AG 110,58 -1,39% Continental AG

Nachrichten zu Continental AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Continental AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
13.02.20 Continental Neutral UBS AG
12.02.20 Continental Hold Jefferies & Company Inc.
10.02.20 Continental buy Warburg Research
04.02.20 Continental Underweight Barclays Capital
31.01.20 Continental Neutral Goldman Sachs Group Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit