VIRUS: Allianz fürchtet keine großen Versicherungsschäden wegen Coronavirus

VIRUS: Allianz fürchtet keine großen Versicherungsschäden wegen Coronavirus

WKN: 840400 ISIN: DE0008404005 Allianz

154,44 EUR
-4,64 EUR -2,92 %
27.03.2020 - 19:58
21.02.2020 11:08:42

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Europas größter Versicherer Allianz fürchtet für sich keine hohen Belastungen infolge der Ausbreitung des Coronavirus. Die Versicherung von Unternehmen gegen Betriebsunterbrechungen greife in der Regel nur, wenn die Ursache ein echter Sachschaden sei, sagte Allianz-Finanzchef Giulio Terzariol am Freitag bei der Bilanzvorlage in München. Es gebe zwar auch andere Policen, die das Epidemierisiko abdeckten, aber solche biete die Allianz nicht an.

Viele Unternehmen in China mussten wegen des Virus ihren Betrieb unterbrechen. In Deutschland hatte der von mehreren Coronavirus-Infektionen in der Belegschaft getroffene Autozulieferer Webasto seine Firmenzentrale im Münchner Vorort Stockdorf zwei Wochen lang geschlossen.

Terzariol erwartet zwar, dass die Allianz die Epidemie bei der Reiseversicherung zu spüren bekommt. Gemessen am Gesamtkonzern sei die Allianz in diesem Bereich aber nur "minimal" exponiert./stw/stk

Aktien in diesem Artikel

Allianz 154,44 -2,92% Allianz

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
27.03.20 Allianz overweight JP Morgan Chase & Co.
26.03.20 Allianz Neutral Goldman Sachs Group Inc.
25.03.20 Allianz buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.03.20 Allianz kaufen DZ BANK
12.03.20 Allianz buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit