VIRUS/Nervosität wegen Corona-Krise treibt Handel auf Tradegate stark an

VIRUS/Nervosität wegen Corona-Krise treibt Handel auf Tradegate stark an

WKN: 581005 ISIN: DE0005810055 Deutsche Börse AG

134,95 EUR
-2,90 EUR -2,10 %
26.10.2020 - 08:07
03.04.2020 12:36:41

BERLIN (dpa-AFX) - Die Turbulenzen an den Börsen infolge der Corona-Pandemie haben die Geschäfte der Wertpapier-Handelsplattform Tradegate zuletzt kräftig angekurbelt. Die Tochter der Deutschen Börse (Deutsche Börse) meldete am Freitag einen Anstieg der Transaktionen im März von fast 350 Prozent auf rund 6,5 Millionen Trades im Vergleich zum März 2019. Allerdings dürften sich das Volumen in naher Zukunft wieder normalisieren, hieß es weiter. Sollte die Krise lange andauern, könnten die Handelsaktivitäten sogar zurückgehen im Vergleich zum Vorjahr. Bereits am Mittwoch hatte die Deutsche Börse einen starken Anstieg des Volumens für den Xetra-Handel im März mitgeteilt./bek/stk

Aktien in diesem Artikel

Deutsche Börse AG 134,95 -2,10% Deutsche Börse AG
Tradegate AG Wertpapierhandelsbank 39,40 0,00% Tradegate AG Wertpapierhandelsbank

Aktienempfehlungen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
16.10.20 Deutsche Börse buy Jefferies & Company Inc.
15.10.20 Deutsche Börse Hold Kepler Cheuvreux
22.09.20 Deutsche Börse Hold Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
18.09.20 Deutsche Börse buy Jefferies & Company Inc.
09.09.20 Deutsche Börse Hold Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit