VIRUS/Sonderzug bringt Corona-Patienten nach Westfrankreich

VIRUS/Sonderzug bringt Corona-Patienten nach Westfrankreich
26.03.2020 12:42:41

STRASSBURG (dpa-AFX) - Ein TGV-Hochgeschwindigkeitszug ist am Donnerstagvormittag in Straßburg mit Corona-Patienten an Bord nach Westfrankrankreich gestartet. Der Sonderzug bringt 20 Patientinnen und Patienten mit Covid-19 aus Ostfrankreich in die westfranzösische Region Pays de la Loire. In dem TGV würden jeweils vier Patienten in einem Waggon mit medizinischem Personal transportiert, hieß es aus dem Gesundheitsministerium. Durch diese Maßnahme sollen die Intensivstationen vor allem in Haut-Rhin sowie dem angrenzenden Département Bas-Rhin entlastet werden.

Die gesamte französische Region Grand Est ist einer der Coronavirus-Brennpunkte in Frankreich. Nach Angaben der regionalen Gesundheitsbehörde waren bis Mittwoch 3068 Menschen mit einer Sars-CoV-2-Infektion in Krankenhäusern untergebracht. Fast 651 davon sind Patienten auf Intensivstationen. Seit Beginn der Pandemie wurden in der gesamten Region mehr als 500 Todesfälle verzeichnet.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte am Mittwochabend ein Armeekrankenhauses in Mülhausen (Mulhouse)im Süd-Elsass besucht. Dort kündigte er eine Militäroperation zur Unterstützung der Bevölkerung an. Die "Opération Resilience" solle ganz der Hilfe und Unterstützung der Bevölkerung sowie der Unterstützung der öffentlichen Dienste zur Bewältigung Coronavirus-Pandemie dienen, sagte der sichtlich mitgenommene Präsident. Zunächst sollen unter anderem zwei Hubschrauber-Träger in die Nähe französischer Übersee-Gebiete entsandt werden./nau/DP/stk

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit