DAX 13.574 -0,7%  MDAX 27.773 -1,4%  Dow 32.706 -0,1%  Nasdaq 13.208 -0,8%  Gold 1.772 -0,2%  TecDAX 3.145 -1,7%  EStoxx50 3.725 -0,8%  Nikkei 28.226 0,2%  Dollar 1,0185 0,0%  Öl 95,3 0,7% 
AUTOBAUER

Volkswagen Aktie gewinnt deutlich - Chef Diess zeigt sich für Volkswagen Zukunft optimistisch

Volkswagen Aktie gewinnt deutlich - Chef Diess zeigt sich für Volkswagen Zukunft optimistisch

WKN: 766403 ISIN: DE0007664039 Volkswagen (VW) AG Vz.

143,64 EUR
EUR %
05.08.2022 - 21:55
28.06.2022 16:00:11

"Wir verdienen so viel wie nie - trotz Halbleiter-Mangel und stockenden Lieferketten", zitiert die Nachrichtenagentur Reuters VW-Chef Diess am Dienstag auf einer Betriebsversammlung. Was Anleger jetzt von der Volkswagen-Aktie erwarten können und was Diess über Tesla-Chef Musk sagte. Von Marian Kopocz

Bei Volkswagen und seinen Betriebsversammlungen hatte es schon so einige Male geknallt. Doch an diesem Dienstag schienen sie in Wolfsburg etwas besser gelaunt zu sein. Konzernchef Herbert Diess verkündete nämlich eher überraschend positive Nachrichten: "Wir fahren unsere Volumen hoch, nicht nur in Deutschland, sondern vor allem auch in China", zitiert Reuters den VW-Chef. Denn der schon länger anhaltende Versorgungs-Engpass für Bauteile entspanne sich etwas. Dennoch müsse man die Produktion vorsichtig steigern und angesichts des Ukraine-Konflikts und einer drohenden Wirtschaftskrise "nicht blind auf 100 Prozent Auslastung gehen", so Diess.

Das sagt VW-Chef Diess über Elon Musk


Natürlich war wegen VWs Elektro-Offensive auch Tesla und dessen Chef Elon Musk ein Thema. Dazu sagte Diess: "Elon muss gleichzeitig zwei hochkomplexe Fabriken hochfahren in Austin und Grünheide - sowie die Produktion in Shanghai auszubauen. Das wird ihn Kraft kosten." Weil Elon Musk selbst davon sprach, dass Tesla aktuell Geld verbrenne forderte Diess, dass VW diese Chancen nutzen und aufholen müsse.

Eine warnende Stimme gab es indes von der Volkswagen Betriebsratschefin Daniela Cavallo. Sie sagte laut Reuters, dass die Auftragsbücher auf einem historisch hohen Stand der Bestellungen sind und dass Volkswagen sehr viel Geld verdiene. Doch Cavallo mahnte auch vor zu viel Euphorie, weil die Ukraine-Krise und auch eine drohende Wirtschaftskrise Gefahren mit sich brächten: "Es ist nicht auszuschließen, dass wir mit dem Schwung Hunderttausender Bestellungen im Rücken voll gegen die Wand einer weltweiten Rezession fahren."

Einschätzung zur Volkswagen-Aktie


Am Tag der Betriebsversammlung bei Volkswagen steigt die Volkswagen-Aktie um etwa zwei Prozent in einem freundlichen Marktumfeld. Insgesamt war die Performance in den vergangenen Monaten aber sehr enttäuschend. Seit März 2021 befindet sich die Volkswagen-Aktie in einem Abwärtstrend. In dieser Zeit verlor Volkswagen in der Spitze 48 Prozent vom Hoch bei etwas mehr als 250 Euro. Seit März 2022 befindet sich die Aktie nun unter Schwankungen in einer Seitwärtsphase. Wichtig wird für das Papier nun sein, den Abwärtstrend zu durchbrechen.

Dabei könnte die Bewertung behilflich sein. Denn das Kurs-Gewinn-Verhältnis ist mit einem Wert von 4,4 sehr gering und die Dividendenrendite von 6,25 Prozent ziemlich gut. Mit einem Wert von 0,46 ist das Kurs-Buchwert-Verhältnis sogar sehr günstig - ein Wert von 1 ist ein fairer Wert, welcher bei vielen guten Aktien aber sogar etwas über 1 liegt.

Auch die Analysten sind bei Volkswagen positiv gestimmt. 15 raten zum Kaufen oder Aufstocken, sechs zum Halten und nur zwei zum Verkaufen. Dabei reichen die Kursziele von 124,50 Euro bis 310 Euro und ergeben ein Mittleres Kursziel von 216 Euro. Dies bedeutet ein Kurspotenzial von mehr als 53 Prozent für die Volkswagen-Aktie.

Die BÖRSE ONLINE Redaktion empfiehlt die VW-Aktie weiterhin zum Kauf mit einem Kursziel von 250 Euro. Anleger sollten einen Stopp bei 115 Euro setzen.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Mehrheitsinhaber der alleinigen Gesellschafterin der Finanzen Verlag GmbH, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Volkswagen.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Chefredakteur, Herr Frank Pöpsel, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Volkswagen.

mit Reuters

Aktien in diesem Artikel

Volkswagen (VW) AG Vz. 143,64 0,00% Volkswagen (VW) AG Vz.

Aktienempfehlungen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
05.08.22 Volkswagen Buy Goldman Sachs Group Inc.
04.08.22 Volkswagen Outperform Credit Suisse Group
01.08.22 Volkswagen Buy Deutsche Bank AG
01.08.22 Volkswagen Buy Warburg Research
29.07.22 Volkswagen Outperform RBC Capital Markets
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit