CHARTCHECK

Vonovia-Aktie startet durch: Das Kaufsignal ist perfekt

Vonovia-Aktie startet durch: Das Kaufsignal ist perfekt

WKN: A1ML7J ISIN: DE000A1ML7J1 Vonovia SE (ex Deutsche Annington)

43,93 EUR
-0,38 EUR -0,86 %
19.07.2019 - 17:49
05.07.2019 03:50:00

Die im DAX notierte Vonovia-Aktie springt am Mittwochmorgen um mehr als drei Prozent nach oben. Die Titel sind zur Wochenmitte hin Outperformer im DAX. Mit dem Sprung über die 200-Tagelinie wurde am Mittwoch ein Kaufsignal generiert. Der langfristige Trend zeigt unbeirrt nach oben. Nun kann das bisherige Allzeithoch angegangen werden. Wo unser neues Kursziel liegt, was Anleger wissen müssen und welche Strategie jetzt überzeugt. Von Manfred Ries


Ausgangssituation und Signal



Der Aktienkurs von Vonovia steigt am Mittwochmorgen um 3,4 Prozent. Damit setzt sich die Erholung der vergangenen Tage fort. Seit der Vorwoche hat die Aktie damit rund neun Prozent an Wert gewonnen. Mit dem heutigen Kursplus gelang dem Titel der Ausbruch über die 200-Tagelinie bei 43,44 Euro (blaue Kurve). Anleger werten dies offenbar als Kaufsignal. Andererseits jedoch stellt sich nun mit der fallenden 21-Tagelinie (grüne Kurve) ein Widerstand in den Weg. Dieser gleitende Durchschnitt verläuft bei derzeit 44,46 Euro und verstärkt damit die horizontale Widerstandslinie um 44,63 Euro - siehe Tageschart.

Die Vonovia SE - vormals: Deutsche Annington - ist ein Immobilienunternehmen, welches sich auf die Verwaltung von privaten Wohnungen spezialisiert hat. Die schweizerische UBS hatte die Aktie bereits im Vormonat als Kaufposition beschrieben mit einem Kursziel von 60 Euro. "Die Sorge der Anleger, dass von dem vom Berliner Senat verabschiedeten Mietendeckel eine Ansteckungsgefahr auf andere Bundesländer ausgehen könnte, ist übertrieben, so die Bankanalysten im Rahmen einer Branchenstudie. Die Hauptstadt sei ein spezieller Fall, einzig in Hamburg und Bremen sei das Risiko für die Immobilienbranche ebenfalls hoch. Vonovias Portfolio stufen die Schweizer Banker vor diesem Hintergrund als das "zweitsicherste nach dem von Wettbewerber LEG" ein.


Die Charts im Detail



Auch wenn jetzt nach dem Höhenflug der vergangenen Tage eine Konsolidierung in Form einer Seitwärtsbewegung erfolgen könnte: Langfristig betrachtet zeigen die Notierungen nach oben. Hiervon spricht nicht zuletzt der Monatschart, in dem sich die langfristige Aufwärtstrendlinie eingezeichnet findet. Der nächste Widerstand ist am Allzeithoch bei 48,93 Euro zu erwarten. Ein Ausbruch nach oben würde in eine mögliche Impulsbewegung führen und ein Aufwärtspotenzial eröffnen, welches bis 58 Euro führen könnte. Dies entspräche einem Kurspotenzial von knapp 20 Prozent oberhalb des Ausbruchsniveaus. Wir lägen damit im Wesentlichen im Bereich des Kursziels, wie dieses durch die schweizerische UBS ausgesprochen wurde. Auf der Unterseite erscheinen die Notierungen im Bereich um 41,59 Euro als relativ solide abgesichert.

Tageschart





Wochenchart




Monatschart





Empfehlung der Redaktion



Trotz der Gefahr einer kurzfristigen Konsolidierung: Der Aktienkurs von Vonovia sollte weiteres Aufwärtspotenzial besitzen - ein Fall für ein Faktor-Long-Zertifikat. Nachfolgendes Papier auf den Immobilienspezialisten kommt aus dem Hause der Emittentin BNP Paribas und zielt auf weiter steigende Kurse bei den Wirecard-Aktien ab. Der Hebel (Faktor) liegt bei spannenden 5.


Das Gute an Faktorzertifikaten: Im Vergleich zu Knockout-Papieren ist das Risiko eines unmittelbaren Totalverlusts bei Faktorzertifikaten vergleichsweise gering. Aber aufgrund ihres Hebels gelten Faktorzertifikate ebenso als spekulative Produkte. Faktorzertifikate haben einen konstanten Hebel (Faktor), der sich auf die Tagesperformance eines Basiswerts bezieht. Mit Long-Papieren setzen Investoren auf steigende und mit Short-Papieren auf fallende Märkte. So legt das erwähnte Long-Produkt auf Vonovia (Faktor: 5) um zehn Prozent zu, wenn die Vonovia-Aktie innerhalb eines Tages um zwei Prozent steigt. Fällt der Vonovia-Kurs allerdings um zwei Prozent, sinkt der Preis des Faktorzertifikats um zehn Prozent. Zwar haben Faktorzertifikate eine unbegrenzte Laufzeit, doch für langfristige Investments eignen sich diese nicht wirklich. Der Grund: Die Prozentrechnung startet bei Faktorzertifikaten - im Gegensatz zu klassischen Hebelpapieren - jeden Tag neu, um den Hebel konstant zu halten. Für eine kurzzeitige Strategie aber sind Faktorzertifikate nahezu perfekt.




Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau
Oberes Ziel 2 48,93
Oberes Ziel 1 44,46
Unteres Ziel 1 41,59
Unteres Ziel 2 38,07


Trading-Ideen

Trading-Idee
Basiswert VONOVIA SE NA O.N.
Produktvorstellung Faktorzertifikat Long
WKN PX5V0V
Emittent BNP Paribas
Laufzeit endlos
Basispreis 2,00
Knock-Out-Schwelle 0,00
Hebel 5,0
Kurs in EUR 2,55


Empfehlungen auf Basis charttechnischer Signale. In Einzelfällen sind Abweichungen zur fundamentalen Einschätzung möglich.

AUTOR Manfred Ries vom Index Radar-Magazin ist ausgebildeter Bankkaufmann. Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre arbeitete er über viele Jahre hinweg in den Bereichen Vermögensanlage und Devisenhandel bei Großbanken. Seit mehr als 15 Jahren ist Manfred Ries als Wirtschaftsjournalist tätig. Für Börse Online analysierte er bereits 1999 die Märkte aus charttechnischer Sicht.

www.index-radar.de

Weitere Links:


Bildquelle: Martin Brockhoff/Vonovia

Aktien in diesem Artikel

BNP Paribas S.A. 41,96 -0,13% BNP Paribas S.A.
LEG Immobilien 104,80 0,38% LEG Immobilien
UBS 10,46 0,00% UBS
Vonovia SE (ex Deutsche Annington) 43,93 -0,86% Vonovia SE (ex Deutsche Annington)
Wirecard AG 147,00 5,30% Wirecard AG

Aktienempfehlungen zu Vonovia SE (ex Deutsche Annington)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
15.07.19 Vonovia buy HSBC
10.07.19 Vonovia buy Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.07.19 Vonovia buy Merrill Lynch & Co., Inc.
21.06.19 Vonovia buy UBS AG
20.06.19 Vonovia Conviction Buy List Goldman Sachs Group Inc.
mehr Aktienempfehlungen

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit