UBS

Würze ins Depot: Fünf heiße Nebenwerte für 2019

Würze ins Depot: Fünf heiße Nebenwerte für 2019

WKN: A14U78 ISIN: LU1250154413 ADO Properties S.A.

47,62 EUR
-0,08 EUR -0,17 %
16.01.2019 - 10:55
15.01.2019 05:05:00

Nach einem schwierigen Vorjahr sind europäische Nebenwerte inzwischen optisch relativ moderat bewertet. Allerdings gibt es im Umfeld weiter Herausforderungen. Bei 20 europäischen Nebenwerten wittert die UBS aber gute Chancen. Darunter sind auch fünf deutsche Aktien, mit Kurspotenzialen von 27 Prozent bis 64 Prozent. Von Jürgen Büttner



Nachdem europäische Nebenwerte mehrere Jahre hintereinander mit ihrer durchschnittlichen Kursentwicklung besser abgeschnitten haben als der Gesamtmarkt, mussten sie im Vorjahr erstmals wieder eine unterdurchschnittliche Performance hinnehmen. Laut den Analysten der UBS hatte das auch mit einer gesunkenen Risikobereitschaft unter den Anlegern zu tun, was sich auch in den Abflüssen aus Nebenwerte-Fonds widerspiegele sowie in den geringen Kapitalmarktaktivität in diesem Bereich.



Mit Blick auf 2019 gehen die Analysten der Schweizer Großbank davon aus, dass sich die Marktteilnehmer auf eine volkswirtschaftliche Verlangsamung eingestellt haben. Zudem gebe es einige schwer vorhersehbare Ereignissen wie etwaige politische Ereignisse, Geldpolitik und Handelsspannungen, welche die Prognosen erschwerten.


Mit Blick auf die Bewertungen konstatiert die UBS, dass sich das KGV für europäische Nebenwerte im Schnitt für 2019 bei dem 11,6-fachen bewegt und für 2020 bei dem 10,5-fachen. Gegenüber den Standardwerten gibt es somit einen Bewertungsaufschlag. Außerdem weist man darauf hin, dass Nebenwerte laut intern erstellten Studien entgegen einer vielfach verbreiteten Marktmeinung in Bärenmärkten nicht automaisch zu einer schlechteren Performance neigen als Standardwerte.

Wie es weiter heißt, sei die Anlegerpositionierung in Europa bereits skeptisch und die Bewertungen seien wie skizziert konstruktiv. Wegen dem schwierigen Umfeld mache es aber bei der Aktienauswahl Sinn, weiter sehr selektiv vorzugehen. Die hauseigenen Favoriten hat die UBS in dem Top 20 Pan European Small and Midcaps-List zusammengestellt. Unter den 20 favorisierten europäischen Nebenwerten befinden sich fünf Aktien aus Deutschland. Diesen billigt die UBS ein Kurspotenzial von 27 Prozent bis 64 Prozent zu und auf den nächsten Seiten verraten wir mehr über diese Titel.

Auf Seite 2: Ado Properties



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Weitere Links:


Bildquelle: Kurt Kleemann/stock.adobe.com, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

ADO Properties S.A. 47,62 -0,17% ADO Properties S.A.
Fraport AG 62,46 -0,48% Fraport AG
K+S AG 16,60 -0,36% K+S AG
Kali Inc 0,01 -4,17% Kali Inc
Rheinmetall AG 83,54 -0,29% Rheinmetall AG
UBS 11,79 2,34% UBS
WACKER CHEMIE AG 87,28 -0,95% WACKER CHEMIE AG

Rohstoffe in diesem Artikel

Aluminiumpreis 1.845,15 16,00
0,87

Aktienempfehlungen zu ADO Properties S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
14.01.19 ADO Properties buy Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.01.19 ADO Properties Equal weight Barclays Capital
29.11.18 ADO Properties Outperform Credit Suisse Group
27.11.18 ADO Properties buy Deutsche Bank AG
27.11.18 ADO Properties Hold Commerzbank AG
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

MDAX 22.780,09
0,63%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit