Zahlreiche Stromkunden müssen ab 2020 tiefer in die Tasche greifen

Zahlreiche Stromkunden müssen ab 2020 tiefer in die Tasche greifen
21.11.2019 15:44:41

MÜNCHEN/HEIDELBERG (dpa-AFX) - Stromkunden zahlreicher Anbieter müssen im kommenden Jahr mehr bezahlen. 365 Grundversorger haben nach Angaben des Vergleichsportals Check24 angekündigt, die Preise zum Jahreswechsel anzuheben. Mehr als drei Millionen Haushalte seien von der Erhöhung betroffen. Durchschnittlich wird Strom demnach um 5,4 Prozent teurer.

Ein Haushalt mit einem Verbrauch von 5000 Kilowattstunden im Jahr, der von einem der erhöhenden Anbieter Strom bezieht, müsse demnach im Schnitt 84 Euro im Jahr mehr zahlen. Wie stark die Erhöhung tatsächlich ausfällt, hängt aber vom einzelnen Anbieter ab. Die Werte schwanken laut Check24 von Preiserhöhungen von unter 0,5 Prozent bis zu knapp 15 Prozent.

Zuvor hatten die Vergleichsportale Verivox und Check24 bereits von mehr als 170 Unternehmen mit Preiserhöhung gesprochen. Am Mittwoch war nun die Frist, die höheren Preise zu melden, abgelaufen. Preissenkungen habe bisher kein Stromanbieter vorgenommen oder angekündigt.

Zuletzt hatte es im ersten Quartal 2019 viele Erhöhungen gegeben. Als Grund für die Strompreisanhebungen hätten die Versorger gestiegene Umlagen und Netzgebühren angegeben. Die beiden Positionen machen knapp die Hälfte des gesamten Strompreises aus./rbo/DP/he

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten