BO-EINSCHÄTZUNG

Zalando-Aktie im Aufwind: Kommt das Papier wieder in Mode?

Zalando-Aktie im Aufwind: Kommt das Papier wieder in Mode?

WKN: ZAL111 ISIN: DE000ZAL1111 Zalando

32,77 EUR
-1,17 EUR -3,45 %
23.10.2018 - 17:35
13.10.2018 03:00:00

Ein positiver Analystenkommentar gab der gebeutelten Zalando-Aktie Schub. Warum es jetzt Lob für den Online-Modehändler gibt, was wir von dem Papier halten. Von Floriana Hofmann



Zum "Schrei vor Glück" dürfte Anlegern noch nicht zumute sein, aber immerhin: Die Zalando-Aktie stieg am Freitag um gut vier Prozent. Analyst Simon Irwin von der Schweizer Investmentbank Credit Suisse stufte das Papier von "Neutral" auf "Outperform" hoch. Zugleich senkte er aber sein Kursziel von 40 auf 38 Euro.



Zur Begründung für die Hochstufung verwies er auf die jüngste Kursschwäche. Die Zalando-Aktie auf dem derzeit niedrigen Niveau günstig bewertet, schrieb er. Der Kurs des MDax-Papiers ist seit dem Rekordhoch bei über 50 Euro Anfang Juli um mehr als ein Drittel eingebrochen.


Für den Kursrutsch der Zalando-Aktie hatten zwei Gewinnwarnungen gesorgt. Mittlerweile peilen die Berliner nur noch ein Umsatzplus in der unteren Hälfte der bisher erwarteten 20 bis 25 Prozent an. Das operative Ergebnis (Ebit) soll bei 150 bis 190 Millionen Euro liegen. Zuvor - nach der ersten Prognosesenkung im August - hatte Zalando noch 220 bis 270 Millionen Euro erwartet.

Als Grund für die erneute Gewinnwarnung hatte der Online-Händler das warme Wetter angegeben. Kunden hätten bei der Hitze keine Lust zum Einkaufen, so die Berliner. Ein Problem, unter dem die gesamte Modebranche derzeit ächzt, wie auch die jüngsten Prognosesenkungen von H&M, Tom Tailor und Gerry Weber gezeigt haben.

Und auch die Aussichten auf das restliche Jahr sind nicht viel besser. Denn auch der Start der Herbst-/Wintersaison verzögert sich durch die ungewöhnlich warmen Temperaturen im September und Oktober. Das ist für Mode-Händler generell ein Problem, denn die Herbst-/Wintersaison ist allgemein lukrativer als die Frühling-/Sommersaison. Wintermäntel bringen mehr ein als sommerliche T-Shirts. Zudem müssen die Händler die Preise senken, um die Nachfrage hoch zu halten - was ebenfalls auf die Margen drückt.

Die fallenden Margen im Modehandel und die steigenden Ausgaben für Investitionen seien aber im Kurs mittlerweile eingepreist, schrieb Credit Suisse-Analyse Irwin. Indes lobte er den starken freien Cashflow der Berliner und das dichte Vertriebsnetz.

Auf Seite 2: Einschätzung der Redaktion



Seite: 1 | 2

Weitere Links:


Bildquelle: Zalando

Aktien in diesem Artikel

Credit Suisse 11,17 -1,67% Credit Suisse
GERRY WEBER AG 2,85 -5,63% GERRY WEBER AG
TOM TAILOR Holding SE 3,17 -5,38% TOM TAILOR Holding SE
Zalando 32,77 -3,45% Zalando

Aktienempfehlungen zu Zalando

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
23.10.18 Zalando buy Baader Bank
12.10.18 Zalando Outperform Credit Suisse Group
09.10.18 Zalando Hold Commerzbank AG
04.10.18 Zalando buy Baader Bank
03.10.18 Zalando Hold Deutsche Bank AG
mehr Aktienempfehlungen

Indizes in diesem Artikel

MDAX 23.410,66
-2,61%

Nachrichten

  • Nachrichten zu Aktien
  • Alle Nachrichten
pagehit