US-Anleihen weiter bergab

US-Anleihen weiter bergab
10.09.2019 21:19:44

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag an ihre Schwäche vom Vortag angeknüpft. Marktbeobachter vermissten die neuen Impulse, die Anleger vor den bald anstehenden Zinsentscheidungen in Europa und den USA wieder in den Rentenmarkt treiben könnten. Eine eher abwartende Haltung vor der EZB und der Fed zeigt sich neuerdings auch in einer Atempause am Aktienmarkt.

Aus den USA gab es am Dienstag keine relevanten Wirtschaftsdaten. Etwas Verunsicherung machte sich jedoch unter den Anlegern breit, als völlig überraschend bekannt wurde, dass Donald Trump seinen Nationalen Sicherheitsberater John Bolton entlassen hat. Der US-Präsident begründete die Entscheidung mit inhaltlichen Meinungsverschiedenheiten.

Zweijährige Anleihen verloren 5/32 auf 99 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,68 Prozent. Fünfjährige Papiere verloren 11/32 Punkte auf 98 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,57 Prozent. Richtungsweisende zehnjährigen Anleihen sanken um 17/32 Punkte auf 99 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,70 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 1 5/32 Punkte auf 101 17/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,18 Prozent./tih/zb

Nachrichten

  • Nachrichten zu Anleihen
  • Alle Nachrichten
pagehit