Nachrichten zu Audi AG

16.10.18
16.10.18
16.10.18
16.10.18
16.10.18
VW-Aktie: Audi zahlt 800 Millionen Euro Strafe wegen Diesel-Skandal (Börse Online)

Wegen Verletzung der Aufsichtspflicht rund um die Dieselaffäre zahlt Audi eine Geldbuße von 800 Millionen Euro. Die Münchner Staatsanwaltschaft verhängte am Dienstag einen entsprechenden Bescheid, gegen den Audi kein Rechtsmittel einlegt, wie die Behörde und der Ingolstädter Autobauer mitteilten. Die Audi AG verwies darauf, dass sie sich so "zu ihrer Verantwortung für die vorgefallenen Aufsichtspflichtverletzungen" bekenne.» mehr

16.10.18
10.10.18
10.10.18
08.10.18
08.10.18
05.10.18
VW-Aktie: Audi-Absatz bricht wegen WLTP-Umstellung ein (Börse Online)

Wegen fehlender Zulassungen nach dem neuen Abgasprüfstandard WLTP sind bei Audi die Verkaufszahlen in die Tiefe gerauscht. In Deutschland brach der Absatz im September um fast 70 Prozent auf knapp 7000 Fahrzeuge ein, in ganz Europa um 55,5 Prozent auf 37.200 Pkw, wie die Ingolstädter VW-Tochter am Freitag mitteilte. Weil der kräftige Zuwachs in China nicht für den Ausgleich reichte, sackten die Auslieferungszahlen weltweit im September um 22 Prozent ab auf 139.150 Wagen.» mehr

05.10.18
04.10.18
04.10.18
VW-Aktie: Audi vor Absatzknick in Europa - Jahresprognose bekräftigt (Börse Online)

Nach Monaten mit kräftigen Absatzzuwächsen vor der Einführung neuer Abgasmessregeln schlägt bei Audi das Pendel jetzt in die andere Richtung. Im September und Oktober werde der Absatz unter den Vorjahreswerten liegen, weil die Verluste in Europa nicht in China oder den USA kompensiert werden könnten, sagte der Leiter der Vertriebsplanung, Alexander Buk, am Donnerstag.» mehr

03.10.18
03.10.18
Ex-Bertelsmann-Chef Middelhoff kritisiert Umgang mit inhaftiertem Audi-Chef Stadler (Börse Online)

Der ehemalige Bertelsmann-Chef Thomas Middelhoff hat Mitgefühl mit Rupert Stadler geäußert, dem in Untersuchungshaft befindlichen, beurlaubten Vorstandsvorsitzenden von Audi. "Diese Zeit ist für ihn eine wahnsinnige Prüfung", sagte Middelhoff gegenüber der Wirtschaftszeitung "Euro am Sonntag" (E-Tag: 29. September). Von Martin Reim» mehr

02.10.18
VW und Audi ziehen Schlussstrich unter die Ära Stadler (Börse Online)

Drei Monate nach der Verhaftung von Audi-Chef (Audi) Rupert Stadler hat der VW-Konzern (Volkswagen (VW) vz) die Hängepartie beendet und sich von dem Manager getrennt. Stadlers Ende 2019 auslaufender Vertrag sei einvernehmlich und mit sofortiger Wirkung aufgelöst worden, teilten VW und Audi nach Aufsichtsratsberatungen am Dienstag mit. Damit ist der Weg zur Berufung eines Nachfolgers frei.» mehr

02.10.18
30.09.18
28.09.18
28.09.18
28.09.18
17.09.18
16.09.18
14.09.18
VW-Aktie: Aufsichtsrat berät über Zukunft von Audi-Chef Stadler (Börse Online)

Der Aufsichtsrat von Volkswagen will einem Insider zufolge am Montag über die Zukunft des inhaftierten Audi-Chefs Rupert Stadler beraten. Nach Reuters-Informationen ist für diesen Tag eine Sitzung des Gremiums angesetzt, bei der es in erster Linie um den bevorstehenden Börsengang des Lkw-Geschäfts von Volkswagen gehen soll. Eine Person mit Kenntnis der Beratungen sagte, das Treffen sei "nicht wegen Stadler" angesetzt worden.» mehr

10.09.18
10.09.18
04.09.18
31.08.18
09.08.18
Volkswagen-Aktie: Sonderangebote kurbeln Absatz von Audi und Marke VW an (Börse Online)

Dank Sonderangeboten vor der Einführung neuer Abgasmessregeln hat Volkswagen im Juli deutlich mehr Autos seiner Marken VW und Audi verkauft. Wenige Wochen vor dem Start des strengeren Prüfverfahrens WLTP sprangen die VW-Auslieferungen auf dem Heimatmarkt in Europa um mehr als 30 Prozent auf fast 163.000 Einheiten.» mehr

09.08.18
03.08.18
03.08.18
01.08.18
24.07.18
VW-Aktie: Konzern wirbt BMW-Vorstand ab - Audi-Chefsessel als Option (Börse Online)

Mit der Aussicht auf den Chefposten bei Audi wechselt der BMW-Spitzenmanager Markus Duesmann zu Volkswagen. Der bisherige Einkaufschef des Münchner Autobauers werde in den VW-Vorstand eintreten, sobald er zur Verfügung stehe, teilte der Wolfsburger Konzern am Dienstag mit. Welche Aufgaben der 49-Jährige dort übernimmt, ist einem Sprecher zufolge noch offen. Dass Duesmann Audi-Chef wird, wie das "Handelsblatt" berichtete, bestätigte VW nicht.» mehr

23.07.18
19.07.18
17.07.18
17.07.18
17.07.18
10.07.18
10.07.18
10.07.18
VW-Aktie: Konzerntochter Audi verkauft im Juni weniger (Börse Online)

Die Volkswagen-Tochter Audi hat im Juni unter anderem wegen abwartenden Kunden in China weniger Autos verkauft. Weltweit lieferte das Unternehmen vergangenen Monat 164 000 Autos aus, das waren 3,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie Audi am Dienstag in Ingolstadt mitteilte. Insgesamt steht für die VW-Tochter damit nach dem ersten Halbjahr aber noch ein Plus von 4,5 Prozent auf 949 300 Autos zu Buche.» mehr

05.07.18
03.07.18
28.06.18
26.06.18
Ex-Audi-Manager Hatz kommt gegen Millionen-Kaution frei (Börse Online)

Der ehemalige Audi- und Porsche-Manager Wolfgang Hatz kommt nach neun Monaten aus der Untersuchungshaft frei. Der 59-Jährige muss aber eine Kaution von drei Millionen Euro zahlen und darf nicht mit anderen Beteiligten an dem Dieselskandal in Kontakt treten, wie ein Sprecher der Münchner Staatsanwaltschaft am Dienstag sagte. Es bestünden aber weiterhin dringender Tatverdacht gegen Hatz sowie Flucht- und Verdunkelungsgefahr, betonte das Oberlandesgericht München.» mehr

26.06.18
22.06.18
Audi: Von der schönen Tochter zum Sorgenkind für VW (Börse Online)

Im Zwölf-Marken-Imperium von Volkswagen hat Audi seit langem eine besondere Stellung: einst als selbstbewusste und schöne Tochter des Konzerns, seit Bekanntwerden des Dieselskandals als mutmaßliche Keimzelle des Abgasbetrugs. Von einem neuen Vorstandschef wird nicht nur eine zügige und komplette Aufarbeitung der Affäre erwartet, sondern auch eine schlagkräftige Strategie, wie Audi wieder zur davongeeilten Konkurrenz in der Oberklasse aufschließen kann.» mehr

20.06.18
VW-Aktie: Staatsanwälte vernehmen Audi-Chef Stadler in Augsburger Gefängnis (Börse Online)

Der beurlaubte Audi-Chef Rupert Stadler hat im Dieselskandal erstmals seit seiner Inhaftierung vor der Staatsanwaltschaft ausgesagt. Die Münchner Strafverfolger vernahmen den Manager am Mittwoch im Untersuchungsgefängnis in Augsburg, wie eine mit dem Vorgang vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters sagte. Dort habe Stadler im Beisein seiner Verteidigung den Strafverfolgern Auskunft gegeben. Die Staatsanwaltschaft und Stadlers Verteidiger äußerten sich nicht zu der Vernehmung.» mehr

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 14 Weiter