DAX 15.532 -0,7%  MDAX 35.283 -0,6%  Dow 34.798 0,1%  Nasdaq 15.330 0,1%  Gold 1.750 0,0%  TecDAX 3.902 -1,3%  EStoxx50 4.159 -0,9%  Nikkei 30.249 2,1%  Dollar 1,1692 -0,3%  Öl 78,1 1,1% 

Nachrichten zu Baader Bank AG

03.09.21
Die Bundestagswahl als Richtungswahl: Staatswirtschaft oder starke Wirtschaft? (Börse Online)

Je nach Ausgang der Wahl am 26. September kann es zu weitreichenden Konsequenzen für die Anlagestrategie, den Eigentumsbegriff und für die soziale Marktwirtschaft insgesamt kommen. Von Gastautor Robert Halver» mehr

10.08.21
Baader Bank-Aktie: Potenzial dürfte nicht ausgereizt sein - Was Sie wissen sollten (Börse Online)

Die hohe Dynamik bei Baader Bank hält an. Dank eines günstigen Marktumfelds steigerte der auf Wertpapiergeschäfte spe- zialisierte Finanzdienstleister den Ertrag aus dem Handel um mehr als ein Drittel auf 110 Millionen Euro.» mehr

15.07.21
"Klimawandel" am Rentenmarkt oder warum die Renditen nicht steigen (Börse Online)

Früher bestimmten Konjunktur und Preisentwicklung den Lauf an den Finanzmärkten wie die Jahreszeiten das Wetter. Doch trotz deutlicher Wachstums- und Inflationsraten bleibt aktuell der typisch starke Anstieg der Anleiherenditen aus. Was sind die Gründe für den "Klimawandel" am Rentenmarkt? Von Robert Halver» mehr

09.07.21
Deutschland ist reich - Aber nur auf den ersten Blick (Börse Online)

Deutschland ist eine der führenden Wirtschaftsnationen der Welt und in Europa klar die Nummer eins. Aber spiegelt sich das auch in der Vermögenssituation der Menschen wider? Nein, wir liegen deutlich hinter z.B. Frankreich oder Italien. Und wenn die Politik den privaten Vermögensaufbau weiter behindert und stattdessen die (Steuer-)Lasten erhöht, wird die Altersarmut dramatisch zunehmen. Von Robert Halver» mehr

02.07.21
Beim Währungsabwertungskrieg liefert die Geldpolitik die Munition (Börse Online)

Früher brauchte das handels- und haushaltsdefizitäre Amerika Auslandskapital wie Luft zum Atmen. Das hatte Vorteile für alle Beteiligten: US-Anleihen zahlten hohe Renditen, stärkten den Dollar und bescherten so den Gläubigern von US-Staatsanleihen auch noch Währungsgewinne. Von Robert Halver» mehr

25.06.21
Baader Bank, FC Schalke 04 & Atai Life Sciences: Gerüchte, Spekulationen, Fakten (Börse Online)

Bei der Baader Bank ist am 1. Juli Hauptversammlung. Wir rechnen damit, dass der Broker dann vorläufige Ergebnisse zum zweiten Quartal vermelden wird. Von Jörg Lang, Euro am Redaktion» mehr

18.06.21
Wenn Deflation vorübergehend ist, warum dann nicht auch Inflation? (Börse Online)

Deutlich steigende Preise in den USA sind keine Gespenster mehr, sondern sehr real geworden. Warum also greift die US-Notenbank nicht konsequent ein, damit aus dem inflationären Scheunen- bloß kein nachhaltiger Flächenbrand wird? Ist sie tatsächlich von der vorübergehenden Inflationsthese überzeugt? Oder braucht sie diese nur als Notlüge, als Alibi, um ihre geldpolitische Freizügigkeit fortzusetzen? Von Robert Halver» mehr

25.05.21
SAP-Aktie, Linde & Co.: Fünf Top-Tipps der Baader Bank für Sie (Börse Online)

Der Broker Baader Helvea hat die Liste mit den hauseigenen Top-Favoriten für die DACH-Region aktualisiert. Unter den besonders bevorzugten Aktien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind acht deutsche Aktien enthalten. BÖRSE ONLINE stellt davon fünf Titel vor, bei denen die Zielvorgaben Kursgewinne von bis zu 47 Prozent versprechen. Von Jürgen Büttner» mehr

21.05.21
Wieviel Angst müssen Anleger heutzutage noch vor Inflation haben? (Börse Online)

Wenn früher die Inflation anstieg, wurden Aktien durch stabilitätsharte Zins-Haken der Notenbanken regelmäßig auf die Bretter gelegt. Und müsste heute ein Aktien-K.o. nicht besonders niederschmetternd sein, wenn die Inflation als Springteufel zurückkommt und dann die Hausse aller Liquiditätshaussen von Fed und EZB endet? Von Robert Halver» mehr

01.04.21
BASF-Aktie, SAP & Co.: Fünf deutsche Top-Favoriten der Baader Bank für das zweite Quartal (Börse Online)

Beim Ausblick auf das zweite Quartal 2021 befürchtet Baader Helvea ein makroökonomisches Umfeld, das für die Aktienmärkte bald weniger unterstützend sein könnte. Trotzdem traut der Broker den in der Liste der hauseigenen Top-Favoriten enthaltenen Titel nach wie vor einiges zu. BÖRSE ONLINE stellt aus dieser Liste, die seit 2013 den Markt klar geschlagen hat, fünf deutsche Kaufempfehlungen mit einem Kurspotenzial von bis zu 61 Prozent vor.» mehr

19.02.21
Auffällige Insiderkäufe bei Deutscher Bank, Commerzbank und Baader Bank (Börse Online)

Unter deutschen Bankmanagern scheint ein starker Optimismus verbreitet zu sein. Diesen Schluss lassen zumindest die Insideraktivitäten bei Deutscher Bank, Commerzbank und Baader Bank zu. Von Jörg Bernhard» mehr

13.08.20
BASF-Aktie, Westwing & Co.: Diese fünf deutschen Aktien zählen zu den Top-Favoriten der Baader Bank (Börse Online)

Die Top-Aktien-Tipps der Baader Bank kommen seit 2013 auf ein Plus von 230,7 Prozent. Damit haben die Analysten bei der deutschen Investmentbank den Vergleichsmaßstab klar abgehängt. BÖRSE ONLINE stellt jene fünf deutschen Aktien vor, die neu in der Favoritenliste sind. Dabei verspricht sich die Baader Bank Kursgewinne von in der Spitze 118 Prozent. Von Jürgen Büttner» mehr

11.06.20
Nestlé & Co.: Fünf Schweizer Top-Aktienfavoriten der Baader Bank mit Kurspotenzialen von bis zu 50 Prozent (Börse Online)

Die Top Pick Liste der Baader Bank für die DACH-Region hat seit 2013 ein Plus von knapp 175 Prozent vorzuweisen und sie schneidet damit weiterhin sehr viel besser ab als der Vergleichsmaßstab. BÖRSE ONLINE stellt aus der aktuellen Favoritenliste fünf Schweizer Aktien vor, denen die Analysten in der Spitze Kursgewinne von 50 Prozent zutrauen. Von Jürgen Büttner» mehr

16.02.20
Wirecard-Aktie, Zalando & Co.: Fünf deutsche Top-Aktienfavoriten der Baader Bank (Börse Online)

Die Top Pick Liste der Baader Bank hat seit 2013 ein Plus von 227,6 Prozent vorzuweisen und damit den Vergleichsmaßstab klar geschlagen. BÖRSE ONLINE stellt aus der aktuellen Favoritenliste fünf deutsche Aktien vor, denen die Analysten in der Spitze Kursgewinne von 67 Prozent zutrauen. Von Jürgen Büttner» mehr

08.01.20
Baader Bank vor Turnaround: Zweifache Chance (Börse Online)

Der Finanzdienstleister Baader Bank steht vor dem Turnaround. Der Verkauf des firmeneigenen Windparks bietet Fantasie. Von Georg Pröbstl, Euro am Sonntag» mehr

27.11.19
Starke Währung? Bloß nicht! (Börse Online)

Früher brauchten Länder mit Handels- oder Haushaltsdefiziten Auslandskapital ähnlich dringend wie ein Vampir Blut, um weiter über ihre Verhältnisse zu leben. Dieses Geschäftsmodell betrieb jahrzehntelang Amerika, das seinen Gläubigern, aber auch sich selbst damit eine Win Win-Situation bot.» mehr

21.11.19
Und wo bleibt jetzt der Aktien-Crash? (Börse Online)

Für Europa ist die Welt in Unordnung geraten. Die USA lassen uns links liegen. Auch von rechts, aus Asien kommt Ungemach. Ohne Scham zieht Peking Deutschland den industriellen Boden unter den Füßen weg.» mehr

14.11.19
Wirecard, Deutsche Post & Co.: Fünf Aktienfavoriten der Baader Bank mit bis zu 93 Prozent Kurspotenzial (Börse Online)

Die Baader Bank hat unlängst die neue Zusammensetzung ihrer Top-Pick-Liste für die Börsen in Deutschland, Österreich und der Schweiz bekannt gegeben. BÖRSE ONLINE stellt daraus fünf Werte mit hohem Kurspotenzial zu. In der Spitze bewegen sich die Kursziele dabei um 93 Prozent über den aktuellen Notierungen. Von Jürgen Büttner» mehr

27.09.19
Dividenden- und Anleiherenditen: So geht Altersvorsorge trotz nie mehr steigender Zinsen (Börse Online)

Nach den neuerlichen Lockerungsübungen der internationalen Geldpolitik muss der Glaube der deutschen Sparer an bessere Zins-Zeiten endgültig beerdigt werden. Die zukünftige EZB-Präsidentin Christine Lagarde ist ohnehin so etwas wie eine Garantie für auf ewig günstige Kreditzinsen in der Eurozone. Sie steht glasklar für Staatsfinanzierung. Von Gastautor Robert Halver» mehr

14.09.19
Markteinschätzung: Mario Draghis Grande Finale (Börse Online)

Captain Kirk vom Raumschiff Enterprise und Mario Draghi haben eine Gemeinsamkeit: Die Unendlichkeit. So wie Kirk unendlich ans Ende des Universums reist, so scheint jetzt auch Draghi kurz vor seinem Amtsende eine unendlich lockere Geldpolitik anzustreben.» mehr

23.08.19
Robert Halver: Alle Jahre wieder die gleiche Diskussion - Geht Amerika pleite? (Börse Online)

Die Liebe des Landes der unbegrenzten Möglichkeiten zu Schulden ist mindestens so groß wie die von Romeo zu Julia. Egal, ob Auto-, Studenten- oder Baukredite, die US-Bürger sind bis Oberkante Unterlippe verschuldet. Auch Vater Staat feiert jedes Jahr neue Schuldenorgien? Mutiert also der amerikanische Weißkopfseeadler bald zum Pleitegeier?» mehr

08.02.19
Robert Halver: Neue Köpfe bei der EZB - Auch neue Hoffnung auf geldpolitische Stabilität? (Börse Online)

Seit 2017 schien sich die EZB immer mehr vom Taubenschlag zum Falkenhorst zu entwickeln. Eine robustere Euro-Konjunktur, ansteigende Inflation und eine entspannte Schuldenkrise machten das langjährig verabreichte Aphrodisiakum einer ultralockeren Geldpolitik vermeintlich weniger notwendig. Tatsächlich stellte die EZB Ende 2018 ihre Anleihekäufe ein und die Finanzgelehrten diskutierten schon länger, wann die erste Zinserhöhung stattfindet und wie viele folgen. In Europa roch es nach Zinswende.» mehr

19.10.18
Software AG-Aktie plus sechs Prozent: Gute Zahlen beflügeln Kurs (Börse Online)

Anleger haben sich am Freitag mit Aktien der Software AG eingedeckt. Die Titel des SAP-Rivalen stiegen um 5,2 Prozent auf 40,10 Euro und waren der größte Gewinner im MDax. Der Darmstädter Konzern profitierte im vergangenen Quartal von Zuwächsen im Softwarelizenzgeschäft und von einer hohen Nachfrage nach Lösungen im Bereich Internet der Dinge und steigerte Umsatz und Gewinn.» mehr

15.10.18
Infineon-Aktie & Co.: Das sind die fünf Top-Favoriten der Baader Bank (Börse Online)

Das Interesse an deutschen Aktien ist trotz zuletzt flauer Kursentwicklung nach wie vor groß. Das bestätigt die rekordhohe Teilnehmerzahl an der jährlichen Investmentkonferenz der Baader Bank. BÖRSE ONLINE stellt im Anschluss an die Veranstaltung fünf Titel vor, die laut den Analysten vor Ort überzeugten und als Kauf eingestuft sind. Von Jürgen Büttner» mehr

17.09.18
Robert Halver: Mario Draghi bleibt der Meister der Verklärung (Börse Online)

Überraschungen sucht man bei der EZB vergebens. Die jetzt beschlossene Verlängerung des Anleihekaufprogramms von September bis Dezember 2018 bei gesenktem monatlichen Volumen avisierte man bereits auf der Juni-Sitzung. Ebenso wurde erneut die tatsächliche geldpolitische Wende - die Einstellung der Anleihekäufe - vertagt. Von Robert Halver» mehr

27.06.18
Robert Halver: Wie unfreundlich wird der Aktien-Sommer? (Börse Online)

Jetzt beginnt wieder die schönste Zeit des Jahres, die Urlaubszeit. Aber können sich auch die Finanzmärkte entspannen? Immerhin müssen Anlegerinnen und Anleger viele Tiefs aushalten, die die Hochs zu vertreiben drohen. Von Robert Halver» mehr

09.06.18
Robert Halver: Europa akzeptiert das Ende der Stabilitätsunion (Börse Online)

Habemus Regierung: In Italien hat sich dann doch noch ein populistisches Regierungsbündnis aus 5 Sterne-Bewegung und Lega Nord gefunden. Obwohl von diesen Polit-Frischlingen wenig Europa-Freundlichkeit, dafür aber viel Grausamkeit kommen wird, sind EU und Eurozone überglücklich, dass vorerst eine politische Krise in Italien mit Lähmungs- und Zersetzungspotenzial für ganz Europa ausbleibt. Brüssel ist dem Herrgott mittlerweile auch schon für die kleinen europäischen Kartoffeln dankbar.» mehr

01.06.18
Markteinschätzung: Trotz Krisen sind die Silberstreifen am Aktienhorizont unverkennbar (Börse Online)

Nach eineinhalb Jahren Förderkürzung steht die Opec offenbar vor einem Strategiewechsel. Sprach sich Saudi-Arabien noch vor Wochen für einen Ölpreis von bis zu 100 US-Dollar aus, will man einer weiteren Preiserholung nun Grenzen setzen. Der mit höheren Ölpreisen immer lukrativeren Alternativölförderung über Fracking in den USA will man nicht noch weiter Vorschub leisten, um keine Marktanteilsverluste der Opec zu riskieren.» mehr

01.06.18
Italien fordert - EU und EZB werden gehorchen (müssen) (Börse Online)

Da Italien einmal mehr keine Regierung findet, kommt es spätestens im Herbst zu Neuwahlen. Dabei werden die 5 Sterne-Bewegung und die Lega Nord den Euro-feindlichsten und Schulden-freundlichsten Wahlkampf aller Zeiten führen: Macht Europa kaputt, das Euch kaputt macht. Von Robert Halver» mehr

19.05.18
Statt ins US-Restaurant zu gehen, muss Europa lernen, wieder selbst gut zu kochen (Börse Online)

Bislang regnete es vom amerikanischen Himmel Brei und Deutschland hatte immer den größten Löffel. Die USA waren nicht nur unser treuer Beschützer. Als Bewahrer des Freihandels sorgte Amerika vor allem dafür, dass der Export zum erfolgreichen deutschen Geschäftsmodell wurde. Doch mit Trump ist Schmalhans Küchenmeister im Weißen Haus geworden. Von Robert Halver» mehr

08.05.18
Cancom-Aktie: Baader Bank stuft Papier auf Verkaufen runter (Börse Online)

Wegen ambitionierter mittelfristiger Ziele und einer mehr als anspruchsvollen Bewertung rät die Baader Bank jetzt zum Verkauf der Cancom-Aktien. Analyst Knut Woller stufte die Papiere in einer Studie vom Dienstag von "Hold" auf "Sell" ab, auch wenn er an seinem bisherigen Kursziel von 79 Euro keine Änderung vornahm. Damit liegt es aber auch schon um ein Fünftel unter dem aktuellen Kursniveau bei 99 Euro.» mehr

20.04.18
Wer die Finanzmärkte verstehen will, muss politisch denken und zwischen den Zeilen lesen (Börse Online)

In den Print- und TV-Medien wird dramatisch mit viel Blut, Schweiß und Tränen gearbeitet. Man weiß natürlich, dass sich schlechte Nachrichten immer besser als gute verkaufen. Sie sorgen für Klicks und Quoten und locken Werbepartner an wie Licht die Mücken. So lässt sich aus einer jeder harmlosen Wettervorhersage ein Unwetter-Thriller kreieren.» mehr

31.03.18
Börsenaltmeister Gottfried Heller bricht Lanze für ETFs: "Zeitenwende in der Geldanlage" (Börse Online)

Börsengehandelte Indexfonds, so genannte Exchange Traded Funds oder kurz ETFs, stellen für Vermögensverwalter Gottfried Heller "eine Zeitenwende in der Geldanlage" dar. Auf dem Börsentag München riet Heller, ETF-Sparpläne als Instrument zum Vermögensaufbau einzusetzen. Wegen der geringen Kosten und der niedrigen monatlichen Sparraten sieht er ETFs vor allem für junge Leute als ideales Investmentvehikel an. Von Jens Castner» mehr

23.03.18
07.03.18
09.02.18
"Die Blase bei Renten hat die Blase bei Aktien aufgepumpt" (Börse Online)

Renten- und Aktienmärkte hängen zusammen wie Pech und Schwefel. Was die einen tun, lässt die anderen nicht kalt. Diese Beziehung konnte vor allem seit 2008 mustergültig beobachtet werden: Steigende Anleihekurse mit schwachen Zinsen, die anlagestrategisch fast schon an Körperverletzung grenzten, haben Aktien zu einer "alternativlosen" Anlage gemacht. Die Blase bei Renten hat die Blase bei Aktien aufgepumpt. Wir haben es also mit doppelten Anlageblasen, mit dem doppelten Lottchen zu tun.» mehr

03.02.18
Wie viel geldpolitischer Falke darf im neuen Fed-Chef Jerome Powell stecken? (Börse Online)

Auf der letzten Fed-Sitzung unter Vorsitz von Janet Yellen blieb der Notenbankzins unverändert. Verbesserte Konjunktur- und Inflationsaussichten legen aber eine weitere Leitzinsanhebung auf der nächsten Sitzung am 21. März nahe, die erstmalig vom neuen Fed-Präsidenten Jerome Powell geleitet wird. Überhaupt, wo steht Powell im geldpolitischen Spannungsfeld zwischen Taube und Falke?» mehr

01.02.18
15.01.18
11.01.18
10.01.18
10.01.18
04.01.18
12.12.17
Robert Halver: Ist die Jahresend-Rallye bereits verfrühstückt? (Börse Online)

Mit Steuersenkungen wird die US-Wirtschaft deutlich entlastet. Vor allem die Unternehmensseite profitiert. Über Umsatz- und Gewinnsteigerungen gewinnt damit der Fundamentalismus an Aktieneinfluss. Aber war die Steuerreform nicht bereits erwartet worden? Ist sie also schon in den Kursen eingepreist? Überhaupt, könnte ein steuersenkungsbedingt höheres Wirtschaftswachstum die US-Notenbank auf den Plan rufen, die dann über eine restriktivere Zinspolitik die Aktienstimmung stark drückt?» mehr

05.12.17
Robert Halver: Taugen China, Opec und Powell als neue Risiken für die Aktienmärkte? (Börse Online)

Die Regierung in Peking kühlt die überhitzten chinesischen Kreditmärkte deutlich ab. Muss man sich also um China, damit um die Weltkonjunktur und nicht zuletzt um die Weltaktienmärkte Sorgen machen? Stellen die verlängerten Ölförderkürzungen der Opec ein rohstoffseitiges Inflationsrisiko und damit ein Argument für eine zukünftig restriktivere Notenbankpolitik dar? Apropos Geldpolitik, bislang gilt der neue Fed-Chef Jerome Powell hier als ziemlich unbedarft.» mehr

04.12.17
07.11.17
Robert Halver: Ja ist denn schon Jahresend-Rallye? (Börse Online)

Der deutsche Aktienmarkt ist in Rekordlaune, auch weil der Fundamentalismus auf dem Vormarsch ist. Die Weltwirtschaft scheint endlich wieder an ihre Sturm und Drang-Zeit vor der Finanzkrise 2008 anknüpfen zu können. Und während eine Asien-Krise 2.0 ausbleibt, wächst die Euro-Wirtschaft so stark wie zuletzt 2011 und setzen die USA ihren Wachstumskurs fort. Auch die Notenbanken trüben das positive Aktienbild nicht.» mehr

24.10.17
29.09.17
Dax: Kommt der Crash? (Börse Online)

Der deutsche Sommer war nicht schön, auch nicht in puncto Aktien. Die Risiken gewannen die Oberhand. So konnten sich die Vorschusslorbeeren des Trumpschen Konjunkturwunders mit weltwirtschaftlicher Streuwirkung nicht ansatzweise materialisieren. Daneben nagte der starke Euro am Selbstverständnis deutscher Exportwerte. Hinzu kam richtig schlechte geopolitische Stimmung: Kim Jong-un versuchte sich vom Lord Helmchen zum Darth Vader weiterzuentwickeln.» mehr

25.09.17
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pagehit