Nachrichten zu Baader Bank AG

04:20
Robert Halver: Wie unfreundlich wird der Aktien-Sommer? (Börse Online)

Jetzt beginnt wieder die schönste Zeit des Jahres, die Urlaubszeit. Aber können sich auch die Finanzmärkte entspannen? Immerhin müssen Anlegerinnen und Anleger viele Tiefs aushalten, die die Hochs zu vertreiben drohen. Von Robert Halver» mehr

09.06.18
Robert Halver: Europa akzeptiert das Ende der Stabilitätsunion (Börse Online)

Habemus Regierung: In Italien hat sich dann doch noch ein populistisches Regierungsbündnis aus 5 Sterne-Bewegung und Lega Nord gefunden. Obwohl von diesen Polit-Frischlingen wenig Europa-Freundlichkeit, dafür aber viel Grausamkeit kommen wird, sind EU und Eurozone überglücklich, dass vorerst eine politische Krise in Italien mit Lähmungs- und Zersetzungspotenzial für ganz Europa ausbleibt. Brüssel ist dem Herrgott mittlerweile auch schon für die kleinen europäischen Kartoffeln dankbar.» mehr

01.06.18
Markteinschätzung: Trotz Krisen sind die Silberstreifen am Aktienhorizont unverkennbar (Börse Online)

Nach eineinhalb Jahren Förderkürzung steht die Opec offenbar vor einem Strategiewechsel. Sprach sich Saudi-Arabien noch vor Wochen für einen Ölpreis von bis zu 100 US-Dollar aus, will man einer weiteren Preiserholung nun Grenzen setzen. Der mit höheren Ölpreisen immer lukrativeren Alternativölförderung über Fracking in den USA will man nicht noch weiter Vorschub leisten, um keine Marktanteilsverluste der Opec zu riskieren.» mehr

01.06.18
Italien fordert - EU und EZB werden gehorchen (müssen) (Börse Online)

Da Italien einmal mehr keine Regierung findet, kommt es spätestens im Herbst zu Neuwahlen. Dabei werden die 5 Sterne-Bewegung und die Lega Nord den Euro-feindlichsten und Schulden-freundlichsten Wahlkampf aller Zeiten führen: Macht Europa kaputt, das Euch kaputt macht. Von Robert Halver» mehr

19.05.18
Statt ins US-Restaurant zu gehen, muss Europa lernen, wieder selbst gut zu kochen (Börse Online)

Bislang regnete es vom amerikanischen Himmel Brei und Deutschland hatte immer den größten Löffel. Die USA waren nicht nur unser treuer Beschützer. Als Bewahrer des Freihandels sorgte Amerika vor allem dafür, dass der Export zum erfolgreichen deutschen Geschäftsmodell wurde. Doch mit Trump ist Schmalhans Küchenmeister im Weißen Haus geworden. Von Robert Halver» mehr

08.05.18
Cancom-Aktie: Baader Bank stuft Papier auf Verkaufen runter (Börse Online)

Wegen ambitionierter mittelfristiger Ziele und einer mehr als anspruchsvollen Bewertung rät die Baader Bank jetzt zum Verkauf der Cancom-Aktien. Analyst Knut Woller stufte die Papiere in einer Studie vom Dienstag von "Hold" auf "Sell" ab, auch wenn er an seinem bisherigen Kursziel von 79 Euro keine Änderung vornahm. Damit liegt es aber auch schon um ein Fünftel unter dem aktuellen Kursniveau bei 99 Euro.» mehr

20.04.18
Wer die Finanzmärkte verstehen will, muss politisch denken und zwischen den Zeilen lesen (Börse Online)

In den Print- und TV-Medien wird dramatisch mit viel Blut, Schweiß und Tränen gearbeitet. Man weiß natürlich, dass sich schlechte Nachrichten immer besser als gute verkaufen. Sie sorgen für Klicks und Quoten und locken Werbepartner an wie Licht die Mücken. So lässt sich aus einer jeder harmlosen Wettervorhersage ein Unwetter-Thriller kreieren.» mehr

31.03.18
Börsenaltmeister Gottfried Heller bricht Lanze für ETFs: "Zeitenwende in der Geldanlage" (Börse Online)

Börsengehandelte Indexfonds, so genannte Exchange Traded Funds oder kurz ETFs, stellen für Vermögensverwalter Gottfried Heller "eine Zeitenwende in der Geldanlage" dar. Auf dem Börsentag München riet Heller, ETF-Sparpläne als Instrument zum Vermögensaufbau einzusetzen. Wegen der geringen Kosten und der niedrigen monatlichen Sparraten sieht er ETFs vor allem für junge Leute als ideales Investmentvehikel an. Von Jens Castner» mehr

23.03.18
07.03.18
09.02.18
"Die Blase bei Renten hat die Blase bei Aktien aufgepumpt" (Börse Online)

Renten- und Aktienmärkte hängen zusammen wie Pech und Schwefel. Was die einen tun, lässt die anderen nicht kalt. Diese Beziehung konnte vor allem seit 2008 mustergültig beobachtet werden: Steigende Anleihekurse mit schwachen Zinsen, die anlagestrategisch fast schon an Körperverletzung grenzten, haben Aktien zu einer "alternativlosen" Anlage gemacht. Die Blase bei Renten hat die Blase bei Aktien aufgepumpt. Wir haben es also mit doppelten Anlageblasen, mit dem doppelten Lottchen zu tun.» mehr

03.02.18
Wie viel geldpolitischer Falke darf im neuen Fed-Chef Jerome Powell stecken? (Börse Online)

Auf der letzten Fed-Sitzung unter Vorsitz von Janet Yellen blieb der Notenbankzins unverändert. Verbesserte Konjunktur- und Inflationsaussichten legen aber eine weitere Leitzinsanhebung auf der nächsten Sitzung am 21. März nahe, die erstmalig vom neuen Fed-Präsidenten Jerome Powell geleitet wird. Überhaupt, wo steht Powell im geldpolitischen Spannungsfeld zwischen Taube und Falke?» mehr

01.02.18
15.01.18
11.01.18
10.01.18
10.01.18
04.01.18
12.12.17
Robert Halver: Ist die Jahresend-Rallye bereits verfrühstückt? (Börse Online)

Mit Steuersenkungen wird die US-Wirtschaft deutlich entlastet. Vor allem die Unternehmensseite profitiert. Über Umsatz- und Gewinnsteigerungen gewinnt damit der Fundamentalismus an Aktieneinfluss. Aber war die Steuerreform nicht bereits erwartet worden? Ist sie also schon in den Kursen eingepreist? Überhaupt, könnte ein steuersenkungsbedingt höheres Wirtschaftswachstum die US-Notenbank auf den Plan rufen, die dann über eine restriktivere Zinspolitik die Aktienstimmung stark drückt?» mehr

05.12.17
Robert Halver: Taugen China, Opec und Powell als neue Risiken für die Aktienmärkte? (Börse Online)

Die Regierung in Peking kühlt die überhitzten chinesischen Kreditmärkte deutlich ab. Muss man sich also um China, damit um die Weltkonjunktur und nicht zuletzt um die Weltaktienmärkte Sorgen machen? Stellen die verlängerten Ölförderkürzungen der Opec ein rohstoffseitiges Inflationsrisiko und damit ein Argument für eine zukünftig restriktivere Notenbankpolitik dar? Apropos Geldpolitik, bislang gilt der neue Fed-Chef Jerome Powell hier als ziemlich unbedarft.» mehr

04.12.17
07.11.17
Robert Halver: Ja ist denn schon Jahresend-Rallye? (Börse Online)

Der deutsche Aktienmarkt ist in Rekordlaune, auch weil der Fundamentalismus auf dem Vormarsch ist. Die Weltwirtschaft scheint endlich wieder an ihre Sturm und Drang-Zeit vor der Finanzkrise 2008 anknüpfen zu können. Und während eine Asien-Krise 2.0 ausbleibt, wächst die Euro-Wirtschaft so stark wie zuletzt 2011 und setzen die USA ihren Wachstumskurs fort. Auch die Notenbanken trüben das positive Aktienbild nicht.» mehr

24.10.17
29.09.17
Dax: Kommt der Crash? (Börse Online)

Der deutsche Sommer war nicht schön, auch nicht in puncto Aktien. Die Risiken gewannen die Oberhand. So konnten sich die Vorschusslorbeeren des Trumpschen Konjunkturwunders mit weltwirtschaftlicher Streuwirkung nicht ansatzweise materialisieren. Daneben nagte der starke Euro am Selbstverständnis deutscher Exportwerte. Hinzu kam richtig schlechte geopolitische Stimmung: Kim Jong-un versuchte sich vom Lord Helmchen zum Darth Vader weiterzuentwickeln.» mehr

25.09.17
23.09.17
Robert Halver: Was die Bundestagswahl 2017 für die Börse bedeutet (Börse Online)

Umfragen haben 2016 weder das Brexit-Votum, noch die US-Präsidentenwahl, noch 2017 die Ergebnisse der drei deutschen Landtagswahlen vorhergesagt. Muss man also den Umfragen zur anstehenden Bundestagswahl wirklich mehr Bedeutung zubilligen als dem Wetterbericht für das kommende Wochenende?» mehr

08.09.17
Lanxess-Aktie steigt: Baader Bank empfiehlt zum Kauf (Börse Online)

Die Lanxess-Aktie ist am Freitag auf Tradegate gegenüber dem Xetra-Schluss vom Donnerstag um 1,29 Prozent gestiegen. Damit waren sie der beste Wert im MDAX. Die Baader Bank hatte die Papiere des Spezialchemiekonzerns nach einem Treffen mit dem Management von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 74 auf 75 Euro angehoben.» mehr

07.09.17
Wenn die EZB versucht, von Bier und Schnaps auf Limo und Saft umzuschalten (Börse Online)

Bislang konnte man Mario Draghis Geldpolitik mit drei Worten umschreiben: Freibier für alle oder sollte man sogar von Koma-Saufen sprechen? Immerhin hat diese Happy Hour jede Finanz-, Schulden- und Euro-Krise eingedämmt. Allerdings wurden auch die Finanzmärkte in einen Ballermann-ähnlichen Rausch versetzt.» mehr

04.09.17
17.08.17
Inflation, wo bist du? (Börse Online)

Grundsätzlich bin ich mir darüber im Klaren, dass die tatsächliche Preissteigerung deutlich höher liegt als die offizielle. Die amtliche hat die Gnade eines Warenkorbs - der ja jeder Preissteigerungsmessung zugrunde liegt - der unrealistisch ist. Mit frisierten Warenkörben wird übrigens in jedem Industrie- und Schwellenland die hässliche Fratze der Inflation aufgehübscht: Überall werden deflationäre Güter und Dienstleistungen überbetont und preistreibende vernachlässigt.» mehr

10.08.17
Die US-Wirtschaft: So stark wie Popeye? (Börse Online)

Wie Kaugummi am Schuh hält sich der Glaube, dass die US-Wirtschaft unkaputtbar ist. Als Beweis dienen vermeintlich positive Arbeitsmarktdaten. Der Stellenzuwachs im Juli von 209 Tsd. wurde sogar gefeiert wie die Mondlandung. Die Wachstumsformel der USA lautet: Starker Arbeitsmarkt gleich starke Binnenkonjunktur. Aber hält diese Kraftmeierei einer nüchternen Überprüfung stand?» mehr

07.08.17
01.08.17
26.07.17
10.07.17
Quo vadis, Aktienmarkt? Die Börsen im zweiten Halbjahr 2017 (Börse Online)

Zwar scheinen in der zweiten Jahreshälfte Euro-politische Konflikte zunächst ein weniger großes Unsicherheitsrisiko darzustellen. Jedoch ist die politische Lage nicht krisenfrei. Nordkorea hat erstmals eine Interkontinentalrakete erfolgreich getestet und bedroht den asiatischen Status Quo. Und Italiens fatale Schuldensituation wird immer mehr zur Schicksalsfrage der Eurozone.» mehr

06.07.17
30.06.17
29.06.17
23.06.17
16.06.17
Macron mit absolutistischer Machtfülle: Wie es an den Börsen jetzt weitergeht (Börse Online)

Mit einer erdrückenden Parlamentsmehrheit könnte der neue französische Staatspräsident Emmanuel Macron mühelos durchregieren. Er könnte die französische Industriewüste wieder fruchtbar machen. Die Agenda-Reformen in Deutschland wären hierfür eine gute Blaupause. Und dann stünde der seit 2010 weit hinter dem DAX herhinkende französische Aktienindex CAC 40 vor einer gewaltigen Aufholjagd.» mehr

08.06.17
01.06.17
27.05.17
Warum Bundesbank-Chef Weidmann 2019 nicht EZB-Chef werden sollte (Börse Online)

Es wird noch viel Wasser den Main am Sitz der EZB in Frankfurt herunterlaufen bis im Oktober 2019 Mario Draghi den Staffelstab an einen neuen obersten Währungshüter übergeben wird. Dennoch hat die Nachfolgedebatte längst begonnen.» mehr

12.05.17
05.05.17
03.05.17
Index erreicht mit Mühe Rekordhoch - Anleger bleiben optimistisch (Börse Online)

Der Dax hat sich am Mittwochnachmittag mühsam auf ein Rekordhoch bei 12.511,37 Punkten geschleppt. Zuletzt stand der deutsche Leitindex aber wieder kaum verändert bei 12.507,62 Punkten. Bereits am Dienstag hatte das Börsenbarometer erstmals in seiner Geschichte die Marke von 12.500 Punkten übersprungen.» mehr

02.05.17
01.05.17
Robert Halver: Je mehr Trump verliert, desto mehr gewinnt Europa (Börse Online)

Trumps erste 100 Tage sind kein politisches Glanzstück: Nach Gesundheitsreform und Grenzmauer zu Mexiko scheint auch seine geplante Steuerreform selbst im republikanischen Sande zu verlaufen. Dagegen scheint Europa eine gewisse politische und konjunkturelle Wiedergeburt zu erleben. Sind also in der Konsequenz europäische Aktien gegenüber den USA erste Wahl?» mehr

18.04.17
13.04.17
Die verzweifelte Suche der Bären nach dem Aktieneinbruch (Börse Online)

Im mittlerweile neunten Jahr des Aktienaufschwungs fragen sich Marktteilnehmer, wann denn endlich die große Trendwende kommt. Risiken gibt es vermeintlich genug: Ein ergebnisoffener Brexit-Verhandlungsmarathon, Angst vor "falschen" Wahlergebnissen in Frankreich, ein aktuell (wirtschafts-)politisch angeschlagener Trump, Inflationsgefahren und Notenbanken, die doch nur auf ihren restriktiven Einsatz warten. Oder haben die Risiken nachhaltig an Drohpotenzial verloren?» mehr

Seite: 1 | 2