DE30 hat Schwierigkeiten seine Gewinne zu halten

DE30 hat Schwierigkeiten seine Gewinne zu halten
12.10.2020 13:45:41

++ Europäische Aktienmärkte werden höher gehandelt ++ DE30 zieht sich vom Widerstand bei 13.125 Punkten zurück ++ Covestro (1COV.DE) mit einem vorläufig besseren Ergebnis als erwartet ++

Die europäischen Indizes werden zum Beginn der neuen Woche höher gehandelt. Am heutigen Tag finden nur einige Zentralbank-Reden statt, ansonsten stehen keine wichtigen Wirtschaftsberichte an. Im Fokus wird in dieser Woche wahrscheinlich die Politik stehen. Es besteht weiterhin Uneinigkeit über das US-Konjunkturpaket. Zudem läuft die Frist für eine Einigung des Brexit-Abkommens zum EU-Gipfel am Ende der Woche ab. Abgesehen davon werden die großen US-Banken mit der Veröffentlichung Ihrer Gewinnberichte vom dritten Quartal beginnen.

Quelle: xStation 5

Der DE30 wird am Montag höher gehandelt. Die vorbörslichen Gewinne wurden größtenteils wieder abgegeben. Der deutsche Index testete die Widerstandszone bei 13.125 Punkten, aber schaffte es nicht sie zu überwinden. Die kurzfristig im Fokus stehende Unterstützung ist die 50-Stunden-Linie (grüne Linie, 13.030 Punkten). Eine wichtigere Unterstützung befindet sich etwa 1% tiefer bei 12.950 Punkten, welche die untere Grenze der Overbalance-Struktur ist (violetter Kasten). Ein Unterschreiten dieser Unterstützung würde einen bärischen Trend signalisieren.

Unternehmensnachrichten

Nach vorläufigen Ergebnissen erzielte Covestro (1COV.DE) im dritten Quartal 2020 ein EBITDA von 456 Millionen € gegenüber erwarteten 373 Millionen €. Der Umsatz blieb mit 2,76 Milliarden € leicht hinter den Erwartungen zurück (erwartet: 2,847 Milliarden €). Das Mengenwachstum des Kerngeschäfts lag bei 3% gegenüber dem Vorjahr. Das Unternehmen wird am 27. Oktober einen vollständigen Ergebnisbericht veröffentlichen. Covestro rechnet für das Gesamtjahr mit einem EBITdA von 1,2 Milliarden € und liegt damit am oberen Ende der bisherigen Prognosen. Das Mengenwachstum des Kerngeschäfts für das Gesamtjahr wird voraussichtlich unter dem Niveau des Vorjahres liegen (2% im Jahresvergleich).

Daimler (DAI.DE) handelt heute höher. Goldman Sachs hat die Aktie um zwei Stufen hochgestuft. Die Empfehlung wurde von "Verkaufen" auf "Kaufen" angehoben. Das Kursziel wurde von 40 € auf 60 € angehoben.

Airbus (AIR.DE) lieferte im September 57 Flugzeuge aus. Dies ist die bisher höchste monatliche Auslieferungszahl in diesem Jahr und stellt einen 50 prozentigen Sprung gegenüber den Zahlen vom August dar. Die Mehrzahl der Auslieferungen im September waren Schmalrumpfflugzeuge.

Aufgrund von Übernahmegerüchten durchbrach Covestro (1COV.DE) Mitte September die Widerstandszone bei 46,50 €. Die Gewinne wurden jedoch schnell wieder abgegeben und die Aktie fiel in Richtung der unteren Grenze der Overbalance-Struktur (gelber Kasten) und der Unterstützungszone bei 41,35 €. Nach der Erholung unternimmt Covestro einen weiteren Versuch, den Widerstand bei 46,50 Euro zu überwinden. Quelle: xStation 5

Gratis Investment-Ratgeber von XTB zu den US-Wahlen 2020
Die nächsten Wahlen in den USA rücken wieder näher. In unserem kostenfreien Sonderbericht bereiten wir Anleger auf alle möglichen Szenarien vor. Lesen Sie alle wichtigen Fakten zur Wahl und erfahren Sie, worauf Sie achten sollten. Hier geht es zum Investment-Ratgeber.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Aktuelle News zu

Nachrichten

  • Nachrichten zu CFDs
  • Alle Nachrichten
pagehit