Marktkommentar: EURUSD hat unterhalb der 1,18er-Marke zu kämpfen

Marktkommentar: EURUSD hat unterhalb der 1,18er-Marke zu kämpfen
09.10.2020 09:20:34

Die Wall Street stieg am Donnerstag für einen zweiten Tag in Folge, da allgemein davon ausgegangen wird, dass in den USA bald ein Konjunkturpaket verabschiedet werden könnte.

Der S&P 500 outperformte mit einem Gewinn von 0,8% und schloss die Sitzung oberhalb des Fibonacci-Retracements von 61,8% der Anfang September eingeleiteten Korrektur. Einige Anleger zweifeln jedoch daran, dass vor der in wenigen Wochen anstehenden US-Präsidentschaftswahl Fortschritte erzielt werden können. Ein Sieg Bidens würde wahrscheinlich zu einem demokratischen Senat führen und mit Maßnahmen verbunden sein, die deutlich umfangreicher sind. Diese Erwartungen scheinen die Aktien zu stützen. Kann sich der marktbreite Index zurück zum Allzeithoch kämpfen? Am Freitag werden die Futures mehr oder weniger flach gehandelt.  

EURUSD hat am Donnerstag im Tages-Chart ein „Spinning Top” ausgebildet. Die Kerze mit einem kleinen Körper und langen Schatten deutet auf unentschlossene Marktteilnehmer hin. Im 4-Stunden-Chart prallte der Kurs nach dem gestrigen Rückgang am 50er-EMA ab, sodass das Paar aus technischer Sicht bullisch eingestellt bleibt. Andererseits verhinderte die Widerstandszone zwischen 1,1775 und 1,1780 eine Trendfortsetzung. In dem genannten Bereich sind die Hochs der letzten beiden Handelstage und das Ausbruchsniveau vom Dienstag zu finden. Der gleitende Durchschnitt steigt weiter, sodass der Spielraum für Rücksetzer kleiner wird. 

Der DE30 verbuchte am Dienstag einen ähnlich starken Gewinn wie am Vortag (rund 120 Punkte) und durchbrach die vom Corona-Hoch ausgehende Abwärtstrendlinie. Solange die wichtigste Unterstützungszone der Woche bei 12.950 Punkten nicht unterschritten wird, bleibt auch der kurzfristige Aufwärtstrend intakt. Im 30-Minuten-Chart wird der Bereich zusätzlich durch den 100er-EMA gestärkt, sodass man bei Rückgängen vorerst nur von korrektiven Bewegungen ausgehen sollte. Am Freitag wird der Index flach gehandelt und versucht, sich oberhalb der psychologisch wichtigen Marke von 13.000 Punkten zu halten.
 

Gratis Investment-Ratgeber von XTB zu den US-Wahlen 2020
Die nächsten Wahlen in den USA rücken wieder näher. In unserem kostenfreien Sonderbericht bereiten wir Anleger auf alle möglichen Szenarien vor. Lesen Sie alle wichtigen Fakten zur Wahl und erfahren Sie, worauf Sie achten sollten. Hier geht es zum Investment-Ratgeber.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Aktuelle News zu

Nachrichten

  • Nachrichten zu CFDs
  • Alle Nachrichten
pagehit