Morgenticker

Morgenticker
14.10.2020 09:03:17

- Die US-Indizes beendeten den gestrigen Handel mit moderaten Verlusten. Der Dow Jones fiel um 0,55%, der S&P 500 um 0,63% und der Nasdaq schloss 0,10% tiefer. Der Russell 2000 fiel um 0,61%.

- Pessimismus ist auf den asiatischen Märkten zu beobachten. Der S&P/ASX 200 fällt um 0,3%, der Kospi um 0,9% und  der Nifty handelt um 0,6% tiefer. Der Nikkei wird flach gehandelt. Die Indizes aus China fallen.

- Die DE30-Futures deuten auf eine etwas niedrigere Eröffnung der europäischen Sitzung hin.

- Die Republikaner schlugen ein Konjunkturpaket in Höhe von 500 Milliarden Dollar vor. Berichten zufolge werden die Demokraten nicht von ihren Forderungen abweichen.

- Die Studie zum Coronavirus-Impfstoff von Eli Lilly wurde wegen Sicherheitsbedenken pausiert.

-Die Niederlande einigten sich auf eine teilweise Abriegelung des Landes. Die Medien vermuten, dass auch Großbritannien sich für einen zweiwöchigen Lockdown entscheiden könnte.

- Bloomberg berichtet, dass bei den Gesprächen zwischen der EU und Großbritannien in dieser Woche keine Fortschritte erzielt wurden.

- Der saudische Kronprinz Salman und der russische Präsident Putin werden die OPEC+ drängen, die Förderkürzungen nicht zu lockern.

- Der chinesische Präsident Xi sagte, die Entwicklung des chinesischen Festlandes sehe eine Integration von Hong Kong und China vor.

- Die japanische Industrieproduktion stieg im August um 1% im Monatsvergleich (Erwartung: +1,7% im Montasvergleich)

- Die Edelmetalle steigen angesichts der Risikostimmung. Das Öl und die Industriemetalle fallen.

- Der AUD und der NZD sind die führenden Majors, während das GBP und die CHF am stärksten zurückbleiben

 

Gestern wurden mehr als 310.000 neue Corona-Fälle gemeldet. Quelle: worldometers, XTB

Gratis Investment-Ratgeber von XTB zu den US-Wahlen 2020
Die nächsten Wahlen in den USA rücken wieder näher. In unserem kostenfreien Sonderbericht bereiten wir Anleger auf alle möglichen Szenarien vor. Lesen Sie alle wichtigen Fakten zur Wahl und erfahren Sie, worauf Sie achten sollten. Hier geht es zum Investment-Ratgeber.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Aktuelle News zu

Nachrichten

  • Nachrichten zu CFDs
  • Alle Nachrichten
pagehit