Vivendi: Aktie sprang nach Plänen für den Universal-Börsengang um 20%

Vivendi: Aktie sprang nach Plänen für den Universal-Börsengang um 20%
15.02.2021 16:26:06

Die Aktien von Vivendi (VIV.FR) stiegen um mehr als 20%, nachdem das französische Medienkonglomerat Pläne bekannt gab, die Universal Music Group an der niederländischen Börse zu listen und 60% des Kapitals bis zum Jahresende an die Investoren auszuschütten.

Dieser Schritt würde UMG, das weltweit größte Musikunternehmen, das Stars wie Lady Gaga, Taylor Swift und Kanye West vertritt, mit Mitteln ausstatten, die es ihm ermöglichen, mit den Rivalen Warner Music Group und Sony Music Entertainment inmitten des Booms von Musik-Streaming-Diensten wie Spotify und Apple Music sowie sozialen Apps wie TikTok und Instagram zu konkurrieren, die Songs für die Verwendung in Posts ihrer Nutzer lizenzieren. Die Aktionäre werden gebeten, den Plan bei der Versammlung am 29. März zu genehmigen.

Die Aktie von Vivendi (VIV.FR) startete in den heutigen Handelstag mit einer großen Kurslücke, jedoch gelang es den Verkäufern nicht, den Widerstand bei 26,71 Euro zu überwinden, wo sich die Hochs von 2007 befinden. Die nächste Unterstützung liegt an der oberen Grenze des aufsteigenden Kanals. Sollte es den Käufern jedoch gelingen, die Kontrolle zurückzugewinnen und über den oben genannten Widerstand auszubrechen, könnte die Aufwärtsbewegung in Richtung 35,37 Euro wieder aufgenommen werden. Quelle: xStation 5
 

0% Kommission auf echte Aktien und ETFs bei XTB
Mehr als 2.000 Aktien aus aller Welt mit 0% Kommissionen bei monatlichen Umsätzen bis 100.000 EUR. Kostenfreier Zugang zu Realtime-Kursen, intuitive Handelsplattform, fortschrittlicher Aktien-Scanner, persönlicher Betreuer, diverse Ausbildungsmaterialien und mehr. Starten Sie noch heute oder testen Sie kostenfrei den Aktienhandel bei XTB. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Aktuelle News zu

Nachrichten

  • Nachrichten zu CFDs
  • Alle Nachrichten
pagehit