KRYPTOWÄHRUNG

Zehn Jahre Bitcoin: Höhen und Tiefen

Zehn Jahre Bitcoin: Höhen und Tiefen

WKN: A1CZTX ISIN: US12503M1080 CBOE Holdings Inc

80,00 EUR
1,50 EUR 1,91 %
16.01.2019 - 08:08
24.12.2018 03:00:00

Vor zehn Jahren erblickte Bitcoin die Welt. Die älteste und wichtigste unter den virtuellen Devisen gilt als Antwort der Internet-Gemeinde auf die Finanzkrise von 2008. Denn anders als bei traditionellen Währungen regeln allein Angebot und Nachfrage den Kurs. Andere Instanzen wie Regierungen, Aufsichtsbehörden und Zentralbanken haben dagegen keinerlei Kontrolle über die Kryptowährung.

Diese und alle nachfolgenden Cyber-Devisen basieren auf der sogenannten Blockchain. In dieser Datenbank werden alle Transaktionen verschlüsselt hinterlegt. Bitcoin wuchs von einer Liebhaberei einiger Internet-Enthusiasten zum weltweit beachteten Spekulationsobjekt heran. Nachfolgend die Meilensteine dieses Aufstiegs:



31. Oktober 2008 - Eine Person oder Gruppe mit dem Pseudonym "Satoshi Nakamoto" veröffentlicht ein neunseitiges Papier, in dem die Funktionsweise von Bitcoin beschrieben wird. Es umreißt außerdem die Prinzipien einer Blockchain. Auf dieser Technologie basieren alle der aktuell existierenden rund 2100 Kryptowährungen.


3. Januar 2009 - Nakamoto, dessen Identität bislang nicht zweifelsfrei geklärt werden konnte, "schürft" die ersten Bitcoin.

12. Januar 2009 - Nakamoto versendet erstmals virtuelle Münzen an den Software-Entwickler Hal Finney. Diese Transaktion wurde im Block 170 der Bitcoin-Blockchain festgehalten.

12. Oktober 2009 - Martti Malmi, ein finnischer Software-Entwickler sendet 5050 Bitcoin zu einem Preis von 5,02 Dollar an NewLibertyStandard, einen Nutzer in einem Bitcoin-Forum. Abgerechnet wurde die Transaktion über den Zahlungsabwickler PayPal. Die versendeten Bitcoin dienen als Grundstock für die neue Kryptobörse New Liberty Standard.

Oktober 2009 - New Liberty Standard zufolge kosten 1309,03 Bitcoin einen US-Dollar.

Februar 2010 - Mit DWDollar geht die weltweit erste Bitcoin-Börse online.

22. Mai 2010 - Software-Entwickler Laszlo Hanecz kauft zwei Pizzen zum Preis von 10.000 Bitcoin. Dies gilt als die weltweit erste Transaktion, bei der Waren mit virtuellem Geld bezahlt werden.

7. Juli 2010 - Eine Gruppe von Entwicklern veröffentlicht ein Software-Update für Bitcoin. Dadurch verzehnfacht sich der Kurs auf 0,08 von 0,008 Dollar.

17. Juli 2010 - Mt. Gox geht Online. Die japanische Bitcoin-Börse steigt in den kommenden Jahren zum weltgrößten Handelsplatz für Kryptowährungen auf, bevor sie 2014 nach einem Hackerangriff in die Pleite schlittert.

28. November 2013 - Mit wachsendem Medieninteresse überspringt Bitcoin erstmals die Schwelle von 1000 Dollar. Wenige Tage danach rutscht sie wieder unter diese Marke zurück und erreicht dieses Niveau erst drei Jahre später wieder.

1. August 2017 - Die Bitcoin-Blockchain wird aufgespalten. Einer der beiden Teile dient künftig als Grundlage von Bitcoin Cash. Treibende Kraft hinter diesem sogenannten "Hard Fork" sind chinesische Bitcoin-Schürfer. Sie sind unzufrieden mit geplanten Software-Updates für das Original-Bitcoin, mit der die Transaktionsgeschwindigkeit verbessert werden soll.

10. Dezember 2017 - Die US-Derivatebörse CBOE startet mit dem Handel von Bitcoin-Futures. Der rivalisierende Börsenbetreiber CME zieht wenige Tage später nach. Über diese Terminkontrakte können Anleger auf steigende und fallende Kurse wetten.

18. Dezember 2017 - Dank eines zunehmenden Hypes um Kryptowährungen markiert Bitcoin mit einem Kurs von 19.666 Dollar an der Börse Bitstamp ein Rekordhoch. Das ist ein Plus von rund 2000 Prozent im Vergleich zum Jahresbeginn.

19. Oktober 2018 - Die Financial Action Task Force (FATF) will ab Mitte 2019 verbindliche Regeln für den Umgang mit Kryptowährungen verabschieden. Die bislang geltenden unverbindlichen Normen der internationalen Organisation zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorfinanzierung datieren aus dem Jahr 2015.

15. November 2018 - Die Bitcoin-Abspaltung Bitcoin Cash wird ihrerseits in Bitcoin Cash SV und Bitcoin ABC aufgespalten. Der Streit über diesen "Hard Fork" ist Experten zufolge ein Grund für die Talfahrt der Kryptowährungen.

Dezember 2018 - Der Bitcoin-Kurs rutscht zeitweise unter die Marke von 3300 Dollar. Damit summiert sich das Minus der vergangenen Monate auf rund 75 Prozent, und Bitcoin steuert auf das schwärzeste Jahr seiner Geschichte zu.

rtr

Weitere Links:


Bildquelle: Dado Ruvic/Reuters

Nachrichten

  • Nachrichten zu Devisen
  • Alle Nachrichten

Devisenkurse

Name Kurs Wert %
Dollarkurs 1,1412 0,0007
0,06
Japanischer Yen 123,8985 -0,0115
-0,01
Britische Pfund 0,8857 -0,0008
-0,09
Schweizer Franken 1,1272 0,0010
0,09
Hongkong-Dollar 8,9524 0,0074
0,08
mehr Devisenrechner
pagehit