DAX 15.170 -0,6%  MDAX 33.711 -0,2%  Dow 34.580 -0,2%  Nasdaq 15.712 -1,7%  Gold 1.783 0,0%  TecDAX 3.759 -0,4%  EStoxx50 4.080 -0,7%  Nikkei 28.030 1,0%  Dollar 1,1311 0,0%  Öl 70,1 -0,5% 
BO-TITELGESCHICHTE

ETFs: Wie sie funktionieren, welche ins Depot gehören

ETFs: Wie sie funktionieren, welche ins Depot gehören
12.08.2018 02:10:00

Seite 4 von 9



ETF-Risiken: Neue Studie zu einem alten Vorwurf



An den Börsen kam zuletzt eine länger nicht mehr gesehene Hektik auf. So brach der Dow Jones am 6. Februar um 4,6 Prozent ein und verbuchte damit den größten Tagesverlust seit der Finanzkrise 2008. Mit den Börsenindizes gingen die Kurse der an sie gekoppelten ETFs in die Knie. Gleichzeitig flammte eine seit Längerem schwelende Diskussion neu auf. Kritiker monieren, dass die börsengehandelten Indexfonds Ausverkäufe verstärken könnten, sobald Anleger ihre Anteile reihenweise auf den Markt werfen. "Durch das passive Investment ist eine Blase entstanden. Und das ist gefährlich", sagte der US-Finanzinvestor Carl Icahn in einem Interview mit dem TV-Sender CNBC. Er hält vor allem die gigantischen Summen, die in diesem Segment liegen, für problematisch. Laut Icahn könnten ETFs im Allgemeinen und die gehebelten Produkte im Speziellen an der Wall Street ein Erdbeben auslösen.

John "Jack" Bogle sieht das naturgemäß anders. Als die Facebook-Aktie vor Kurzem einbrach, meldete sich der 88-jährige Gründer des US-Finanzkonzerns und ETF-Anbieters Vanguard zu Wort. In einem CNBC-Interview erläuterte er, dass zwar ein intensives Trading mit der Facebook-Aktie zu beobachten sei. Allerdings hielten die Anleger an Indexfonds fest, in denen der Large Cap zu finden ist. Der ETF-Pionier verwies zudem darauf, dass die Manager herkömmlicher Investmentfonds in nahezu identischem Ausmaß bei den großen und bekannten Aktien positioniert sind wie die Verwalter passiver Anlagen.

Kapitalströme im Visier



Um eine Versachlichung der Debatte um mögliche Schattenseiten des ETF-Booms bemüht sich die Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ). In einer aktuellen Studie setzt sie sich mit dem Einfluss verschiedener Fondsarten auf die Wertpapiermärkte auseinander. Die BIZ-Studie hat die Kapitalströme während dreier hektischer Börsenphasen untersucht. Dabei stellten die Autoren fest, dass die Halter nicht börsennotierter Indexfonds jeweils am ruhigsten blieben. Dagegen kam es bei ETFs zu den stärksten Zu- und Abflüssen. Den Experten zufolge standen die Kapitalströme jedoch weniger in einem Zusammenhang mit der allgemeinen Börsenentwicklung. Vielmehr würden die unterschiedlichen Einsatzfelder der ETFs - vom aktiven Trading bis zum Buy-and-Hold-Ansatz - zu erhöhten Flows in hektischen Zeiträumen führen.

Laut Eric Wiegand, Indexfondsexperte bei der DWS, werden ETFs gerade in turbulenten Marktphasen zu Umschichtungen genutzt. Sie würden dann sogar eine zusätzliche Liquiditätsebene bieten. Dafür sorgt Wiegand zufolge die Möglichkeit, diese Produkte an der Börse zu handeln, ohne dass dabei die Indexbestandteile selbst veräußert werden müssen. "Unterm Strich können ETFs also den Markt sogar stabilisieren", stellt er fest.

Nach Ansicht der BIZ könnte der intensive ETF-Sekundärmarkthandel dennoch Einfluss auf die Börsenpreise nehmen. Das gelte, sobald sogenannte Arbitrageure versuchen, Profit aus Kursanomalien zu schlagen. An dieser Stelle erachten die Wissenschaftler weitere Analysen für notwendig. Fest steht hingegen für sie, dass aktive Fonds in allen untersuchten Phasen die stärksten Mittelabflüsse verzeichneten. Zudem spricht die Auswertung für einen direkten Einfluss der Mittelflüsse auf die Marktpreise. Fazit: ETFs sind keineswegs Teufelszeug, als das sie teilweise verschrien sind. Ungeachtet dessen wird die Debatte zwischen Fans und Kritikern passiver Anlagen weitergehen.

Auf Seite 5: Dax



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9

Bildquelle: BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

ETF-Finder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Jahresperformance:
Währung:
Gesamtkostenquote:
Benchmark:
Volumen:
Mindestalter:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu ETFs
  • Alle Nachrichten
pagehit
Inhalt wird geladen
Zur aktuellen Ausgabe