AB: Das US-Konjunkturpaket zeigt den Willen zum Handeln

AB: Das US-Konjunkturpaket zeigt den Willen zum Handeln
06.04.2020 09:58:18

Der US-Kongress verabschiedete heute ein massives Gesetz zur steuerlichen Entlastung, das US-Präsident Trump rasch in Kraft gesetzt hat. Angesichts der sich rapide verschlechternden wirtschaftlichen Lage in den USA ist es die erste und wichtigste Aufgabe der Politiker, mit einem Gefühl der Dringlichkeit – und Flexibilität – zu handeln. Wie wir bereits festgestellt haben, hat die Federal Reserve Bank (Fed) das bereits getan – und zwar durch Maßnahmen, die seit der globalen Finanzkrise nicht mehr verwendet wurden. Andere politische Entscheidungsträger auf der ganzen Welt haben ebenfalls große Schritte unternommen.

Nun hat der US-Kongress sich inmitten der sich vertiefenden Krise auf das größte wirtschaftliche Hilfspaket in der Geschichte der USA geeinigt. Der „Coronavirus Aid, Relief, and Economic Security Act“ (CARES Act) könnte mehr als 10 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP) des Landes ausmachen. Das ist eine bemerkenswerte Leistung, wenn man bedenkt, dass das Parlament in Washington meist durch parteipolitisches Gezänk blockiert ist.

Unserer Ansicht nach hat die Tatsache der Verabschiedung des Gesetzes selbst eine größere Aussagekraft als die auf 880 Seiten dargelegten Details.

Ein ermutigendes Signal der Dringlichkeit

Da die Krise so unvorhersehbar ist, ist Entschlossenheit wichtiger als Einzelheiten.

Für uns ist es eine gute Nachricht, dass der Prozess der Ausarbeitung dieses Gesetzes relativ schnell verlief. Wir sind auch ermutigt durch seinen endgültigen Umfang – mit rund 2 Billionen US-Dollar war das Paket am Ende viel größer als die ursprünglichen Vorschläge.

Dieses Gefühl der Dringlichkeit ist entscheidend für eine mögliche wirtschaftliche Erholung.

Ebenso wie die Flexibilität der Reaktion. Der Verlauf der Krise im amerikanischen Gesundheitswesen – und damit auch der amerikanischen Wirtschaft – ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt, sodass der US-Kongress bereit sein muss, falls erforderlich mehr zu tun. Wir sehen es als eine weitere gute Nachricht, dass mehrere prominente Politiker ihre Bereitschaft zum Ausdruck gebracht haben, bei Bedarf zusätzliche Gesetze zu verabschieden.

Hilfe für die öffentliche Gesundheit, Unternehmen, Arbeitnehmer und Haushalte

Was die Einzelheiten des Gesetzes betrifft, so scheint der US-Kongress die Lücken im wirtschaftlichen Sicherheitsnetz vernünftig einzuschätzen. Das Paket widmet beträchtliche Mittel für Maßnahmen im Gesundheitswesen und in der öffentlichen Gesundheit, um die tragischen menschlichen Auswirkungen des Virus selbst zu bekämpfen.

Der Gesetzentwurf enthält Berichten zufolge etwa 370 Milliarden US-Dollar, die an kleine Unternehmen gerichtet sind, um ihnen zu helfen, zahlungsfähig zu bleiben und ihre Mitarbeiter zu bezahlen. Die Fed verfügt über ein Startkapital von etwa 500 Milliarden US-Dollar, das sie als Zweckgesellschaft zur Unterstützung des Unternehmenssektors einsetzen wird, als Teil eines Programms, das schließlich mehrere Billionen US-Dollar erreichen könnte.

Etwa 75 Milliarden US-Dollar sind für die Rettung stark betroffener Branchen wie den Fluggesellschaften vorgesehen. Es ist ermutigend, dass diese Rettungsaktionen von Bedingungen begleitet werden, die das Programm hoffentlich weniger kontrovers machen als die Rettungsaktion für den Bankensektor vor einem Jahrzehnt.

Einzelpersonen und Haushalte werden im Rahmen des Gesetzes ebenfalls Unterstützung erhalten, wobei Direktzahlungen an diejenigen gehen, die unter bestimmten Einkommensgrenzen liegen. Die Leistungen der Arbeitslosenversicherung werden auf vier Monate verlängert und um bis zu 600 US-Dollar pro Woche erhöht.

Keine schnelle Lösung ... aber Erleichterung einer Erholung

Es besteht kein Zweifel, dass dieses massive Paket ein sehr wichtiger Schritt zur Stützung der US-Wirtschaft ist, aber keine der Ausgaben darin – oder in späteren Gesetzen – wird eine schnelle Lösung liefern. Solange die Situation der öffentlichen Gesundheit einen weitreichenden Stillstand und soziale Distanzierung erfordert, wird es unmöglich sein, die Wirtschaft wieder in Gang zu bringen.

Aber der Stimulus wird es viel leichter machen, die Wirtschaft nach dem Abebben der Krise wieder anzukurbeln, wenn Unternehmen dadurch den Konkurs vermeiden können und wenn die Arbeitnehmer Arbeitsplätze haben, zu denen sie zurückkehren können, anstatt nach neuen suchen zu müssen. Die Finanzpolitik ist kein Wundermittel, aber sie kann den Wirtschaftsmotor im Leerlauf halten, anstatt einzufrieren.

Mit der Verabschiedung des Finanzpakets hat der US-Kongress gezeigt, dass er bereit ist, diese Rolle zu übernehmen.

Eric Winograd ist Senior Economist bei AllianceBernstein (AB).

Die hier geäußerten Einschätzungen und Meinungen sind weder Analysen noch Investmentberatung oder Anlageempfehlungen. Sie geben nicht notwendigerweise die Ansichten aller Portfoliomanagementteams von AB wieder.

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit