DAX 15.814 2,8%  MDAX 34.839 2,5%  Dow 35.719 1,4%  Nasdaq 16.326 3,0%  Gold 1.790 0,3%  TecDAX 3.892 3,7%  EStoxx50 4.276 3,4%  Nikkei 28.819 1,3%  Dollar 1,1293 0,2%  Öl 75,2 -0,1% 

Capital Group: Schwellenländer - Stabile Dividenden und steigender Aktionärsfokus

Capital Group: Schwellenländer - Stabile Dividenden und steigender Aktionärsfokus
28.10.2021 12:10:00

Seit die Märkte, im Rahmen der Corona-Pandemie, vor einem Jahr einbrachen, hatten es dividendenstarke Aktien nicht leicht. Weltweit gingen die Gewinnausschüttungen 2020, nach Zahlen des Janus Henderson Global Dividend Index, um 12,1 Prozent zurück.

powered by

€uro FundResearch


Die erzwungene Untätigkeit während der Lockdowns trieb viele Unternehmen dazu, Barmittel zu horten, anstatt Dividenden zu zahlen. In dieser Zeit bewiesen sich die Emerging Markets als stabile Region mit wenigen Kürzungen und Aussetzungen, sagt Valeria Vine, Investment Director bei Capital Group.

Die Auswertung des Janus Henderson Global Dividend Index zeigt ein uneinheitliches Bild: Britische Unternehmen etwa kürzten ihre Dividenden 2020 im Schnitt um 40 Prozent, in Kontinentaleuropa sanken sie um 31,9 Prozent. Anders war es in Nordamerika (+2,5%) und Japan (-5,6%). „Tatsächlich war Nordamerika die einzige Region, wo die Dividenden 2020 im Schnitt angehoben wurden – wenn auch bei weniger Aktienrückkäufen“, so Vine. Im Vergleich haben sich auch die Ausschüttungen in den Emerging Markets mit einem Minus von 8,8 Prozent als stabil bewiesen.

Gesunde Bilanzstrukturen

„Stabil waren die Dividenden in den Emerging Markets auch deshalb, weil die Finanzen vieler großer Unternehmen hier sehr solide sind“, (...)

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondskategorie 1:
Fondskategorie 2
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volatilität:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit