Greiff AG: Greiff P-22 - Die erste Feuertaufe ist geschafft!

Greiff AG: Greiff P-22 - Die erste Feuertaufe ist geschafft!
10.07.2020 07:55:00

Der Greiff P-22 Fonds verzeichnete im Juni einen Anstieg von 0,81% (AK I) und 0,79% (AK R). Für das laufende Jahr 2020 beläuft sich das Ergebnis somit auf -0,86% (AK I) und -1,14% (AK R).

Die internationalen Aktienmärkte beendeten den Juni erneut mit positivem Grundton. Für den S&P 500 addierte sich der Anstieg im 2. Quartal des laufenden Jahres auf beachtliche 20% Wertzuwachs. Zuletzt konnte der S&P 500 in Q4 1998 und davor in Q3 1987 einen vergleichbaren Anstieg erzielen. Gemessen am Aufwärtstrend des Aktienmarktes während der letzten drei Monate, notiert der CBOT Volatilitätsindex bei 29% auf vergleichsweise hohem Niveau.

Grafik 1: Januar – Juni 2020, S&P-500 Index, grün, und VIX (rot)

P22-1
P22-1
P22-1

Die an dieser Stelle im Mai-Monatsbericht aus dem Verhältnis der 100-Tages-Volatilität zur 10-Tages- Volatilität verschiedener Aktienmärkte abgeleitete, potenzielle Korrektur stellte sich zwischen dem 08. und 15. Juni ein, wobei das aktuelle Bild der Volatilitätsmaße zueinander schon wieder der Mai-Konstellation ähnelt (siehe Grafik2). Die kurzfristige 10-Tages-Volatilität hat sich bereits wieder abgebaut und notiert deutlich unter der mittelfristigen 100-Tages-Volatilität. Hieraus abgeleitet, wäre mit einem erneuten Anstieg der Volatilität in Kürze zu rechnen.

Grafik 2: Aktienindizes und Vola-Konstellation: EuroStoxx-50, Nasdaq-100 und Nikkei-225 jeweils mit 100-Tage und 10-Tages Vola (rot) und Vola-Verhältnis (grün), Mai 2019 - 10. Juli 2020 

P-22-2
P-22-2
P-22-2


Ergebnisse der P-22 Strategie

P-22-3
P-22-3
P-22-3

Im Berichtsmonat Juni trugen beide Renditequellen des P-22, das Intraday-Momentum via systematischem Futures-Handel und die Risikoprämie des Aktienmarktes, in etwa gleichen Teilen zum Monatsergebnis bei. Für unsere Futures-Systeme ergaben sich vor allem zwei performancerelevante Handelstage: positiv am 11. Juni mit 1,51% Zuwachs und negativ am 23. Juni mit -0,85% Rückgang.

Am 11. Juni setzte an den internationalen Aktienmärkten eine Korrektur ein, an der auch die Nasdaq, nach einer Serie von 11 Anstiegstagen in Folge, teilnahm. Ausgelöst bzw. verstärkt wurde der Kursrückgang durch eine von der FED in Aussicht gestellte langsame Erholung der US-Wirtschaft, sowie Befürchtungen über ein erneutes Aufflackern der Covid-19 Virusfallzahlen. Beide P-22 Futures-Module trugen über die drei aktiven Zeitzonen positiv zum Ergebnis bei.

Während in Hong-Kong ein ausgelöstes Long-System insgesamt 8 Short-Systemen gegenüberstand, waren es im DAX ausschließlich Shortsystematiken, die am 11. Juni aktiviert wurden. Die besten Einstiege gelangen nachmittags im Nasdaq, mit gleichmäßig über die Tageshandelsspanne verteilten Short-Signalen. Alle drei Märkte beendeten ihre Sitzung nahe Tagestief und mit bestmöglichem Ergebnis für die Strategie.

Grafik: DAX Future Intraday, 11.Juni 2020 und Short-Einstiegsmarken

P-22-4
P-22-4
P-22-4


Grafik: NASDAQ Future Intraday, 11. Juni 2020 und Short-Einstiegsmarken

P-22-5
P-22-5
P-22-5

Rückläufige Ergebnisse verzeichneten die P-22 Futures-Module am 23. Juni, als eine scharfe, aber nur 20 Minuten anhaltende Korrektur der asiatischen Aktienmärkte, sowie der US-Futures in ihrer Nachtsitzung eine Reihe Short-Einstiege unserer Systeme auslöste. Hintergrund war ein TV-Interview mit dem US-Handelsberater Peter Navarro, in dem dieser sich zum Handelsabkommen zwischen den USA und China äußerte mit den Worten:  "Es ist vorbei!" Die Reaktion des US-Präsidenten via Twitter ließ lediglich 20 Minuten auf sich warten, bevor dieser die Äußerungen seines Handelsberaters revidierte, und noch zufügte: „Hopefully they will continue to live up to the terms of the Agreement!“ 

P-22-6
P-22-6
P-22-6


Grafik: HSI Future Intraday, 23. Juni 2020. Long und Short-Einstiegsmarken

P-22-7
P-22-7
P-22-7

In Folge dessen kam es zu einer schnellen Umkehr des zuvor fallenden Intraday-Trends und zur Fortsetzung des bereits seit Tagen vorherrschenden Aufwärtstrends. Für unsere auf Momentum basierenden Futures-Module müssen derartige Intraday-Reversals zu Fehltrades führen, sie sind Teil des Strategie-Risikos. Dieses adressieren wir im Portfolio durch Stopp-Loss Mechanismen, Gegenorders auf der Long-Seite sowie dem zugrundeliegenden Aktienportfolio.

6 Monate Umsetzung der P-22 Strategie

Die erste Feuertaufe – 6 Monate Umsetzung der Strategie im Greiff P-22 Fonds – liegt hinter uns. Als liquider Alternative Investmentfonds mit innovativem All-Weather Konzept, konnte sich der Greiff P-22 im 1. Halbjahr exzellent behaupten. 

Auf der Mikro-Ebene greifen alle Rädchen der P-22 Maschine planmäßig ineinander. Hierfür gilt mein besonderer Dank an alle beteiligten Mitglieder des Teams, sowie unseren Partnern auf der Fondsebene.

Auf der Makro-Ebene herrscht unverkennbar ein fiskal- und geldpolitisch bullischer Grundton, der in Kombination mit den Risiken und Unsicherheiten auf Ebene der Realwirtschaft, beide Renditequellen des P-22 adressiert.


Sie haben noch keinen Monatsbericht abonniert?

Jetzt abonnieren (hier klicken)


Zur Fondswebseite (hier klicken)


Quelle Schaubilder: Eigene Berechnungen
Disclaimer: Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an Kunden der Kundengruppe „Professionelle Kunden“ gem. § 31 a Abs. 2 WpHG und / oder „Geeignete Gegenparteien“ gem. § 31 a Abs. 4 WpHG und ist nicht für Privatkunden bestimmt. Die Verteilung an Privatkunden ist nicht beabsichtigt. Es dient ausschließlich Informationszwecken und stellt keine Finanzanalyse im Sinne des §34b WpHG, keine Anlageberatung, Anlageempfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Historische Wertentwicklungen lassen keine Rückschlüsse auf ähnliche Entwicklungen in der Zukunft zu. Diese sind nicht prognostizierbar. Alleinige Grundlage für den Anteilerwerb sind die Verkaufsunterlagen zum Sondervermögen. Verkaufsunterlagen zu allen Sondervermögen der Universal Investment sind kostenlos bei Ihrem Berater / Vermittler, der zuständigen Depotbank oder bei Universal-Investment unter www.universal-investment.de erhältlich. Alle angegebenen Daten sind vorbehaltlich der Prüfung durch die Wirtschaftsprüfer zu den jeweiligen Berichtsterminen. Die Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Für die Richtigkeit der hier angegebenen Informationen übernimmt Greiff capital management AG keine Gewähr. Änderungen vorbehalten. Quellen: Bloomberg, eigene Berechnungen. Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit