Gridl AM: Endlich ist sie da, die lange erwartete Corona-App!

Gridl AM: Endlich ist sie da, die lange erwartete Corona-App!
03.07.2020 07:45:00

Sie soll uns alle schützen und natürlich auch ein Gefühl der Sicherheit geben. Nachdem sich unsere Wirtschaft und unser soziales Leben monatelang im
„Lockdown“ befunden hatten, gibt es seit einigen Wochen wieder Lockerungsmaßnahmen. Aber die Unsicherheit bezüglich der Gefahren des Covid-19 Virus bleiben für viele weiterhin bestehen. Genau hier soll nun die neue Corona-App der Bundesregierung helfen: Durch die Möglichkeit der Nachverfolgung der eigenen Kontakte mit Corona-Infizierten können Infektionsketten rasch nachverfolgt und dann auch unterbrochen werden.

Die Aktienmärkte haben den Weg zurück in die alte „Normalität“ bereits in großen Teilen vorweggenommen. Nach der rasanten Rally des zweiten Quartals haben viele Aktienindizes (z.B. USA, Deutschaland, Schweiz oder auch Japan) die Verluste im laufenden Jahr deutlich reduzieren können. Der technologielastige Nasdaq-Index konnte sogar neue Allzeithochs erzielen. Man kann sich deshalb durchaus die Frage stellen: „Was war da eigentlich im März?“.

Kann die Corona-App, die uns schützen soll, auch die aktuelle Aktienrally beschützen und wie wird die Entwicklung im zweiten Halbjahr an den Finanzmärkten weitergehen? Sicherlich wird es helfen, wenn die Stimmung in der Bevölkerung wieder besser wird und damit auch der private Konsum Aufwind erhält. Allerdings sind diese Verbesserungen auf den aktuellen Niveaus der Aktienmärkte aus unserer Sicht weitgehend eingepreist. Hinzu kommt, dass die Abschwächung der Pandemie, so wie wir sie jetzt in Deutschland und vielen anderen Staaten in Westeuropa erleben, längst nicht für alle Länder gilt. Beispielsweise sind die USA, weite Teile von Lateinamerika oder auch Russland nach wie vor in einer prekären Situation mit hohen oder gar weiter steigenden Infektionszahlen.

Der wahre Beschützer für die Finanzmärkte ist deshalb nicht die Corona-App. Vielmehr sind es die Zentralbanken, welche weltweit durch massive Aufkäufe von Wertpapieren die globalen Aktien- und Anleihemärkte stützen. Ohne diese Maßnahmen in Verbindung mit den in der Summe tausende Milliarden schweren Hilfsprogrammen von zahlreichen Regierungen wären die Kapitalmärkte wohl weiterhin in einem „Tal der Tränen“. Es bleibt abzuwarten, ob im zweiten Halbjahr 2020 der Weg zurück zur Normalität schnell voran gehen wird oder ob es bedingt durch weiter hohe Covid-19 Infektionen und einer möglichen „zweiten Welle“ - wie wir sie jetzt zumindest in Ansätzen in einigen asiatischen Staaten / Regionen erleben - zu erneuten Verwerfungen an den Kapitalmärkten kommen wird.
 
Die bevorstehende Berichtssaison der Unternehmen ist für uns ein wichtiger Baustein in der Beurteilung für die zweite Jahreshälfte. Man wird voraussichtlich erkennen, dass es einige Unternehmen gibt, die mit der Krise relativ gut umgehen können und auch einen klaren Ausblick für die nächsten Quartale geben werden. Aber es wird auch die andere Gruppe von Unternehmen geben – beispielsweise die Autoindustrie –, die weiterhin im Nebel stochern und nicht genau wissen, wie es mit Absatz, Umsatz und Gewinnen in der nahen Zukunft weitergehen wird.

Dieses Umfeld sollte perspektivisch Anlagestrategien, welche auf eine aktive Aktienselektion setzten, einen Vorteil gegenüber passiven Konzepten bieten.
Insgesamt erwarten wir für die nächsten Wochen aber kein Fortschreiten der Aktienrally im Tempo des zweiten Quartals. Wir gehen vielmehr davon aus, dass zunächst eine Phase der Konsolidierung einsetzt, die sich über das dritte Quartal erstrecken kann.

Weitere Informationen
Internetseite: www.gridl-asset-management.de

WKN:
A2ATAT (EUR-Retail)
A2ATAU (EUR-Institutionell)
A2ATAV (CHF-Retail)



Disclaimer/Impressum
Bei diesem Dokument handelt es sich um eine Kundeninformation („KI“) im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes, die „KI“ richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden im Sinne des § 67 WpHG (natürliche und juristische Personen) mit gewöhnlichem Aufenthalt bzw. Sitz in Deutschland und wird ausschließlich zu Informationszwecken eingesetzt.
Diese „KI“ kann eine individuelle anlage- und anlagegerechte Beratung nicht ersetzen und begründet weder einen Vertrag noch irgendeine anderweitige Verpflichtung oder stellt ein irgendwie geartetes Vertragsangebot dar. Ferner stellen die Inhalte weder eine Anlageberatung, eine individuelle Anlageempfehlung, eine Einladung zur Zeichnung von Wertpapieren oder eine Willenserklärung oder Aufforderung zum Vertragsschluss über ein Geschäft in Finanzinstrumenten dar. Auch wurde Sie nicht mit der Absicht verfasst, einen rechtlichen oder steuerlichen Rat zu geben. Die steuerliche Behandlung von Transaktionen ist von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden abhängig und evtl. künftigen Änderungen unterworfen. Die individuellen Verhältnisse des Empfängers (u.a. die wirtschaftliche und finanzielle Situation) wurden im Rahmen der Erstellung der „KI“ nicht berücksichtig.
Eine Anlage in erwähnte Finanzinstrumente/Anlagestrategie/Finanzdienstleistung beinhaltet gewisse produktspezifische Risiken – z.B. Markt- oder Branchenrisiken, das Währungs-, Ausfall-, Liquiditäts-, Zins- und Bonitätsrisiko – und ist nicht für alle Anleger geeignet. Daher sollten mögliche Interessenten eine Investitionsentscheidung erst nach einem ausführlichen Anlageberatungsgespräch durch einen registrierten Anlageberater und nach Konsultation aller zur Verfügung stehenden Informationsquellen treffen. Zur weiteren Information finden Sie hier die „Wesentlichen Anlegerinformationen“ und das Wertpapierprospekt:

https://fondsfinder.universal-investment.com/de/DE/Funds/DE000A2ATAU2/downloads.

Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Wertentwicklungen. Empfehlungen und Prognosen stellen unverbindliche Werturteile über zukünftiges Geschehen dar, sie können sich daher bzgl. der zukünftigen Entwicklung eines Produkts als unzutreffend erweisen. Die aufgeführten Informationen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser „KI“ eine Garantie für die Aktualität und fortgeltende Richtigkeit kann nicht übernommen werden. 
Der vorstehende Inhalt gibt ausschließlich die Meinungen des Verfassers wieder, eine Änderung dieser Meinung ist jederzeit möglich, ohne dass es publiziert wird. Die vorliegende „KI“ ist urheberrechtlich geschützt, jede Vervielfältigung und gewerbliche Verwendung sind nicht gestattet. Datum: 01. Juli 2020

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit