DAX 14.071 -0,8%  MDAX 29.208 -0,6%  Dow 32.153 -1,5%  Nasdaq 12.321 -1,9%  Gold 1.813 -0,2%  TecDAX 3.056 -1,8%  EStoxx50 3.707 -0,9%  Nikkei 26.911 0,9%  Dollar 1,0513 -0,4%  Öl 111,7 -1,0% 

Ostrum AM: Paradigmenwechsel an den Aktienmärkten unvermeidlich - selbst bei guter Guidance durch Notenbanken

Ostrum AM: Paradigmenwechsel an den Aktienmärkten unvermeidlich - selbst bei guter Guidance durch Notenbanken
26.01.2022 09:26:16

Selbst bei sorgsamer und umfassender Guidance durch die Notenbaken bedeute eine geldpolitische Straffung in Form höherer Realzinsen immer einen Paradigmenwechsel für die Aktienbewertungen, schreibt Axel Botte, Marktstratege beim französischen Investmenthaus Ostrum Asset Management, in seinem aktuellen „MyStratWeekly“.

powered by

€uro FundResearch


Botte:„Die Herausforderung für 2022 besteht nur darin, herauszufinden, wie hoch das Abwärtsrisiko ist; schließlich haben Aktien im Jahr 2020 um mehr als 20 % zugelegt. Die Straffung der Geldpolitik ist jedoch nicht überall auf der Welt gleich. Im Gegensatz zu den G10-Staaten senkte die PBoC die Zinssätze weiter und sorgte damit für einen Hort der Finanzstabilität, sowohl auf den Anleihe- als auch auf den Devisenmärkten. Die BoJ nahm keine Änderungen an ihrer Geldpolitik vor. Auch die EZB, die durch die Meinungsverschiedenheiten im EZB-Rat gelähmt ist, wird ihre akkommodierende Geldpolitik beibehalten. Diese Politik dämpft weiterhin die Volatilität der Renditen von Staatsanleihen, obwohl mit den italienischen Präsidentschafts­wahlen in der nächsten Woche ein volles politisches Programm ansteht. Insgesamt scheint der Aufwärtsdruck auf die Renditen nachzulassen. Die Anlegernachfrage bei der Emission von 20-jährigen US-Anleihen hat sich als solide erwiesen; der geopolitische Hintergrund hat (...)

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondskategorie 1:
Fondskategorie 2
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volatilität:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit