Ostrum: Bundesanleihen und US-Treasuries profitieren von Flucht in Qualität

Ostrum: Bundesanleihen und US-Treasuries profitieren von Flucht in Qualität
15.05.2019 11:18:17

„Das Risiko einer Korrektur am US-Rentenmarkt erscheint auf kurze Sicht recht gering. Die mit 2 % im April stabile Inflationsrate (CPI) bestätigt auch den Status quo bei den Zinssätzen, dessen Verlängerung Jerome Powell angekündigt hat. Die Nachfrage nach 10-jährigen Anleihen begünstigt eine steiler werdende Kurve bei den Spreads 10y/30y (42bp). An inflationsgeschützten Anleihen (TIPS) besteht nach wie vor kaum Interesse, da die Flucht in die Qualität die Breakeven Rate weiter drückt. Das geringe Risiko einer Aufwärtsbewegung der Anleiherenditen ergibt sich auch aus der Long-Positionierung in Aktien bei Vermögensverwaltern. Sie haben ihre Risikopositionen nicht liquidiert, was das Abwärtsrisiko an den Aktienmärkten unterstreicht und tatsächlich dafür spricht, Vorsicht walten zu lassen.

Die Europäische Kommission signalisierte, dass das öffentliche Defizit Italiens im nächsten Jahr auf 3,5 % des BIP ansteigen könnte und die Schuldenquote auf 135 % ansteigen könnte. Die 10-jährige Staatsanleihe Italiens wird nun mit einem Spread von knapp 280 Basispunkten gegenüber der deutschen Benchmark-Anleihe gehandelt. Das Risiko einer permanenten Verschlechterung der Schuldendynamik Italiens wird wahrscheinlich die Spread-Kurve weiter ansteigen lassen. Im Gegensatz dazu haben sich die Spreads für Spanien (106bp) und Portugal (123bp) in dieser Woche weniger stark ausgeweitet.“

Den kompletten Wochenbericht und die dazugehörigen Daten finden Sie im englischen Original des „Strategy Weekly“ hier.

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit