DAX 12.773 -0,3%  MDAX 25.505 -1,3%  Dow 31.097 1,1%  Nasdaq 11.586 0,7%  Gold 1.811 0,2%  TecDAX 2.881 -0,5%  EStoxx50 3.452 0,1%  Nikkei 26.422 1,0%  Dollar 1,0445 0,2%  Öl 113,4 -0,4% 

Pictet AM: Chancen und Gefahren der Biometrie

Pictet AM: Chancen und Gefahren der Biometrie
16.05.2022 09:12:51

Die Biometrie, bei der z. B. die Augen oder die Gangdynamik gescannt werden, scheint eine praktische und sichere Alternative zu Passwörtern zu sein. Die Technologie bringt jedoch viele Herausforderungen mit sich.

powered by

€uro FundResearch


Die Idee, jemand anhand seines physischen Erscheinungsbildes oder Verhaltens zu authentifizieren, war einst der Science-Fiction vorbehalten. Digitale Zahlungen per Fingerabdruck machten 1989 in dem Film „Zurück in die Zukunft II“ von sich reden. Und Captain Kirk verschaffte sich 1982 in Star Trek II über einen Retina-Scan Zugang zu Hochsicherheitsdateien. Heute ist die biometrische Erkennung – von der Gesichtsgeometrie bis hin zur Gangdynamik – in unserem Alltag angekommen, weil sich die Genauigkeit und die Bezahlbarkeit der Technologie rasch verbessert haben und der Passwort-Frust zunimmt.

„Besitzbasierte Biometrie verhindert skalierbareRemote-Angriffe“, sagt Andrew Shikiar, Executive Director der FIDO Alliance,einem in den USA ansässigen Zusammenschluss von Unternehmen und staatlichenOrganisationen, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Abhängigkeit vonPasswörtern zu reduzieren. Er meint damit die Authentifizierung auf derGrundlage von etwas, das jemand „hat“, wie sein Gesicht oder seine Stimme, (...)

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondskategorie 1:
Fondskategorie 2
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volatilität:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit