DAX 14.076 -0,8%  MDAX 29.229 -0,5%  Dow 32.196 -1,4%  Nasdaq 12.332 -1,9%  Gold 1.811 -0,3%  TecDAX 3.056 -1,7%  EStoxx50 3.708 -0,9%  Nikkei 26.911 0,9%  Dollar 1,0519 -0,3%  Öl 112,0 -0,7% 

Pictet AM: Man isoliere China von den Schwellenländern - Teil 1

Pictet AM: Man isoliere China von den Schwellenländern - Teil 1
24.01.2022 09:21:06

Für viele InvestorInnen ist China der Schlüssel zu den Schwellenländern. Es ist jedoch an der Zeit, beide Universen isoliert zu betrachten.

powered by

€uro FundResearch


1. China und Schwellenländer

Es gibt gute Gründe, warum man China getrennt vom übrigen Schwellenländeruniversum betrachten sollte.

Obwohl das Land immer noch weit vom Status einer Industrienation entfernt ist, hebt es sich aufgrund seiner Grösse, Wirtschaftskraft und Reife von Teilen der Wirtschaft von anderen Schwellenländern ab.

Die meisten InvestorInnen denken beim Thema Schwellenländer sofort an China, aber sie wären gut beraten, China und den Rest des Schwellenländeruniversums getrennt voneinander zu betrachten.

Viele Schwellenländer sind bei verschiedenen sozialen Indikatoren mindestens genauso gut aufgestellt wie China vor 30 Jahren, als dessen Wirtschaft anfing, sich richtig zu entwickeln. Dies deutet darauf hin, dass auch sie sich in einer guten Position für eine starke, nachhaltige Entwicklung befinden. Darüber hinaus sind sie vermutlich besser in der Lage, Verbesserungen bei ESG-Kennzahlen zu erreichen.

2. Die grosse Kluft

China spielte zweifellos eine wichtige Rolle bei der Entwicklung (...)

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondskategorie 1:
Fondskategorie 2
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volatilität:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit