Robeco: Factor Investing – Sind die Gebühren die wichtigste Variable bei der Produktauswahl?

Robeco: Factor Investing –  Sind die Gebühren die wichtigste Variable bei der Produktauswahl?
21.02.2020 11:12:08

Von Yann Morell Y Alcover, Investment Writer

In aller Kürze

  • Das Aufkommen von Smart Beta-ETFs verdeutlicht, wie wichtig die Gebühren geworden sind
  • Doch der Vorteil niedrigerer Gebühren kann leicht durch andere Aspekte kompensiert werden
  • Aktives Management kann höhere Gebühren rechtfertigen

Die Ausbreitung des Factor Investing ist weitgehend auf den Erfolg von Standardprodukten zurückzuführen, die häufig als „Smart Beta“ bezeichnet und als Indexfonds oder Exchange-Trade Funds (ETFs) vermarktet werden. Ein wichtiger Grund für diesen Erfolg sind niedrige Gebühren. In den letzten zehn Jahren haben die Anleger diesem Aspekt größeres Augenmerk geschenkt, da ihnen die Auswirkungen der Gebühren auf den langfristigen Ertrag bewusster geworden sind.

Dieser Trend ist auch an Smart Beta-Produkten nicht vorübergegangen. Eine Studie von Morningstar zu den Gebühren von US-Investmentfonds aus dem Jahr 2019 kam zu dem Ergebnis, dass der Gebührenwettbewerb, der bereits seit Jahren unter den kapitalisierungsgewichteten Indexfonds anhält, nun auch andere Segmente erreicht hat, darunter den Bereich Smart Beta. Die Untersuchung ergab außerdem, dass zwar die Gebühren von Smart Beta-ETFs weiterhin höher sind als diejenigen traditioneller Indexfonds, dass sie aber weit unter den Kosten aktiver Fonds liegen.

 Den gesamte Artikel finden Sie hier.

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit