DAX 15.100 -1,2%  MDAX 33.891 -0,5%  Dow 34.547 -1,7%  Nasdaq 16.148 -1,5%  Gold 1.775 -0,6%  TecDAX 3.839 -0,1%  EStoxx50 4.063 -1,1%  Nikkei 27.822 -1,6%  Dollar 1,1308 0,2%  Öl 70,5 -4,1% 

Robeco: Wasserverbrauch der Chip-Industrie

Robeco: Wasserverbrauch der Chip-Industrie
18.10.2021 11:39:04

Der Klimawandel sowie eine zunehmende Nachfrage nach Silizium-Wafern und Mikrochips gefährden die Wasserressourcen und die globalen Lieferketten.

powered by

€uro FundResearch


Speed read

  • Die Herstellung von Halbleitern ist ein wasserintensiver Prozess
  • Infolge des Klimawandels sind viele Chip-Hersteller mit Wasserknappheit konfrontiert
  • Big Tech-Investments in Wasser-Recycling wird der Wasserindustrie umfangreiche Zuflüsse bringen

Was ist passiert?

212.000.000 Liter – so viel Wasser verbraucht TSMC1, einer der weltweit führenden Chiphersteller, pro Tag laut seines 2020 Corporate Social Responsibility Report. Das wäre genug, um den täglichen Wasserverbrauch von fast 1,5 Millionen Europäer zu stillen. Benötigt wird diese Wassermenge aber zur Herstellung von Mikrochips, die so groß sind wie ein menschlicher Fingernagel und in allgegenwärtigen Geräten verbaut sind.

Die Herstellung der kleinen Chips, die in Milliarden von Elektronikgeräten enthalten sind, die wir täglich verwenden, ist ein wasserintensiver Prozess. Der geschätzte Wasserverbrauch für einen einzigen Mikrochip in einem Smartphone oder Laptop kann bis zu 30 Liter betragen. Noch höher fällt dieser Wert bei Silizium-Wafern (...)

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondskategorie 1:
Fondskategorie 2
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volatilität:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit