Verband: Neugeschäft der Fondsbranche bleibt zum Vormonat gleich

Verband: Neugeschäft der Fondsbranche bleibt zum Vormonat gleich
18.09.2018 15:13:41

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutsche Fondsbranche hat im Juli Mittelzuflüsse ungefähr auf dem Niveau des Vormonats erhalten. Insgesamt warben die Vermögensverwalter netto rund 5,2 Milliarden Euro an neuem Kapital ein, teilte der Branchenverband BVI am Dienstag in Frankfurt mit. Im Juni waren 5,1 Milliarden Euro zugeflossen.

Unterdurchschnittlich entwickelten sich die Zuflüsse in offene Publikumsfonds. Hier flossen netto 1,5 Milliarden Euro zu. Im Vormonat hatte es hier gleichwohl noch Abflüsse im Wert von 0,9 Milliarden Euro gegeben. Diese Produktkategorie wird sowohl von Kleinanlegern als auch von Investmentprofis genutzt. Offene Fonds sind jederzeit handelbar. Geschlossene Fonds spielten beim Aufkommen neuer Mittel kaum eine Rolle.

Bei den Unterkategorien der offenen Publikumsfonds gab es bei den Mischfonds mit 2,7 Milliarden Euro die deutlichsten Zuflüsse. Aktienfonds legten zumindest leicht zu (+0,4 Milliarden Euro). Abflüsse gab bei Rentenfonds (-0,7 Milliarden Euro) und wertgesicherten Fonds (-1,3 Milliarden Euro).

Gestützt wurde das Geschäft im Juli einmal mehr durch offene Spezialfonds. Sie verzeichneten Zuflüsse von 4,7 Milliarden Euro. Spezialfonds werden für institutionelle Investoren wie Versicherer oder Versorgungswerke aufgelegt.

Freie Mandate verbuchten Rückgänge in Höhe von 0,6 Milliarden Euro. Bei freien Mandaten handelt es sich um Vermögensverwaltungs-Aufträge, die außerhalb von Investmentfonds betreut werden./jsl/la/fba

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit