WisdomTree: S&L-Kapitalströme im Juli - Anleger bleiben Anfang August bullish bei Energie und Gold

WisdomTree: S&L-Kapitalströme im Juli - Anleger bleiben Anfang August bullish bei Energie und Gold
14.08.2019 14:58:54

S&L-Anleger sind ähnlich optimistisch hinsichtlich Öl, das im letzten Monat einer gewissen Volatilität ausgesetzt war. Während die OPEC das Angebot in Schach halten dürfte und die Spannungen im Nahen Osten weiterhin die Gefahr einer Versorgungsunterbrechung darstellen, dürfte die schwache Nachfrage Gegenwind für die Ölpreise schaffen, da die Weltwirtschaft durch die Auswirkungen der Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China abfällt. Der Rohstoff, der von geopolitischen Spannungen und makroökonomischen Bedenken profitiert, ist Gold, das Anfang August weiterhin auf Fünfjahreshöchststände stieg. S&L-Investoren, die im Juli Long-Gold-Positionen hinzufügten, platzierten sich gut für die jüngste Rallye.

Investoren nehmen Short-Positionen in US-Staatsanleihen zurück und lösen Short-Positionen bei deutschen Staatsanleihen weiter auf

Die Wirtschaftsdaten in den USA fielen im Juli insgesamt positiv aus, wobei die Werte für die regionale Produktion stärker als erwartet stiegen und die Einzelhandelsumsätze im Juni einen zweiten Monat mit Zuwächsen verzeichneten, erwartete der Markt weitgehend eine Zinssenkung in den USA auf der Sitzung des Federal Open Market Committee (BOMC). Wie Ende Juli prognostiziert, senkte die Fed die Zinsen erstmals seit über einem Jahrzehnt wieder um 25 Basispunkte. Im Anschluss an die Zinsentscheidung zeigte die Rede des Fed-Vorsitzenden Jerome Powell auf der Pressekonferenz, dass die Zinssenkung auf Abwärtsrisiken abzielt und das Gleichgewicht in Richtung einer optimistischeren Tendenz verlagert, was darauf hindeutet, dass dies nicht der Beginn einer langen Serie von Zinssenkungen war.

Während diese Kommentare den Anlegern wenig Einblick in den zukünftigen Zinspfad gaben, deutete Präsident Trump an, dass die potenziell zusätzlichen Zölle auf chinesische Waren ein weiteres Abwärtsrisiko für das zukünftige globale Wachstum darstellen.  Für Investoren in S&L ETPs sahen wir eine Trendwende gegenüber dem Juni, bei der Investoren ihre Short-Positionen in US-Staatsanleihen ETPs (-76 Mio. USD) zurücknahmen. Dieser Trend überstieg den Rückgang ihrer Long-Positionen bei den ETPs von US-Staatsanleihen um -66 Mio. USD. Ebenso nahmen Anleger in S&L ETPs ihre Short-Positionen bei deutschen Staatsanleihen zurück, indem sie 31 Mio. $ an fiktiven Strömen zurückbezahlt haben.

Anleger begannen im Juni, bearish Positionen in globalen Aktien einzunehmen

Sie setzten dies auch im Juli fort, als sie ihre Long-Positionen in Zeiten hoher Märkte scheinbar schlossen und in Erwartung einer Korrektur neue Short-Positionen hinzufügten. Die Aktienmärkte erreichten im Juli ihren Höhepunkt, als der S&P500 Index gegen Ende des Monats ein Allzeithoch von 3027 erreichte. Seitdem haben die Aktien eine Abwärtsbewegung genommen, da die Handelsbeziehungen zwischen den USA und China wieder eskaliert sind, was zu Unruhe an den Märkten geführt hat und die Wahrscheinlichkeit einer Lösung des Problems in naher Zukunft verringert.

Die wichtigsten globalen Aktienindizes waren Anfang August negativ, wobei das US-Finanzministerium China als Währungsmanipulator bezeichnet, nachdem der chinesische Yuan abgewertet wurde und der USDCNY-Kurs über den 7. August hinausging. Da die Märkte die globalen Wachstumsaussichten als untrennbar mit den Entwicklungen an der Front der Handelskriege verbunden betrachten, dürfte eine weitere Ausweitung des Handelsstreits die Wachstumsprognosen belasten und den Druck auf die weltweiten Aktien anhalten. S&L-Investoren, die im Juli rückläufige Positionen einnahmen, platzierten sich gut für die jüngsten Schritte.

Globale Asset Allokation

  • Die gesamten globalen AUM der Short & Leveraged (S&L) ETPs beliefen sich zum 31.07.2019 75,2 Milliarden US-Dollar.
  • 35 Prozent der AUM werden in Short-Produkten mit Leverage-Faktoren zwischen -1x und -3x gehalten.  65 Prozent der AUM werden in Long-Produkten gehalten. Der Leverage-Faktor der meisten Assets ist +2x, mit 41 Prozent des AUM.
  • Bei der S&L-Assetallokation sind Aktien-ETPs mit 83 Prozent des AUM am beliebtesten, gefolgt von Rohstoffen mit 8 Prozent und Fremdkapital mit 5 Prozent. Der Rest wird zwischen Devisen und alternativen ETPs aufgeteilt.

Den gesamten Bericht in englischer Sprache können Sie sich hier im PDF-Format downloaden.

powered by
€uro FundResearch

Fondsfinder

Fondsname:
Fondsgesellschaft:
Fondsart:
Ausgabeaufschlag:
Mindestalter:
Währung:
Jahresperformance:
Volumen:
Sortieren nach:

Nachrichten

  • Nachrichten zu Fonds
  • Alle Nachrichten
pagehit