BROKER-ROUNDTABLE

"ETFs sind das Produkt der Zukunft"

WKN: 546160 ISIN: DE0005461602 OnVista AG

14.01.2017 03:00:00

Automatisierte Beratung ja, Depotgebühren nein - Deutschlands führende Onlinebroker blicken in die Zukunft und präsentieren die Neuerungen für ihre Kunden im Jahr 2017. Von Jens Castner und Brigitte Watermann

Als Jahr der Fusionen und Übernahmen dürfte 2016 in die Geschichte der deutschen Brokerbranche eingehen. Kaum hatte Consorsbank die Übernahme der DAB Bank abgeschlossen, kündigte die Comdirect den Kauf von Onvista an. Zu den Zukunftsaussichten, aber auch zu neuen Services für ihre Kunden befragt BÖRSE ONLINE zum Jahreswechsel traditionell die Verantwortlichen von fünf beliebten Brokern. Mit dem Roundtable startet auch die neue Runde unserer Leserwahl zum "Onlinebroker des Jahres", die nun bereits zum 18. Mal stattfindet. Details zu Teilnahme und Preisen finden Sie hier.



BÖRSE ONLINE: Herr Deglow, die Comdirect kauft die Onvista Bank. Warum, Sie sind doch bisher aus eigener Kraft gut gewachsen?


Sven Deglow: Das stimmt. Wir wollen auch weiterhin organisch wachsen. Aber klar ist auch: Solche Gelegenheiten bieten sich im Markt nicht oft. Die Onvista AG passt mit ihren tradingaffinen Kunden und dem renommierten Finanzportal gut zu Comdirect und unserer Strategie, die erste Adresse für Sparen, Anlegen und Handeln mit Wertpapieren zu sein. Der Erwerb stützt damit unsere Wachstumsambitionen.


Herr Bayer, warum hat die ING-DiBa hier nicht zugegriffen?


Matthias Bayer: Wir wachsen dieses Jahr um 80 000 neue Depots, da brauchen wir nicht unbedingt auf Zukäufe zu schielen.

Herr Oetting, was kommt auf die Kunden der Onvista Bank zu? Werden sie auf die Plattform der Comdirect verschmolzen?


Ralf Oetting: Beide Geschäftsmodelle ergänzen sich gut. Auch die Kunden der Onvista Bank werden von dieser Transaktion profitieren. Die Angebote, die Tools, das Team und eben auch die Onvista-Preise werden sich aufgrund dieser Transaktion nicht verändern. Natürlich werden wir uns anschauen, ob wir etwa durch die gemeinsame Nutzung von Backend-Systemen Kostenvorteile erzielen können. Hier konkrete Aussagen zu treffen wäre jedoch verfrüht.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Weitere Links:


Bildquelle: Falk Heller für Finanzen Verlag

Aktienempfehlungen zu OnVista AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell

Aktien in diesem Artikel

Bayer 99,60 -0,70% Bayer
comdirect bank AG 11,84 -1,00% comdirect bank AG
FinTech Group AG 31,00 0,32% FinTech Group AG
IBM Corp. (International Business Machines) 118,69 -1,31% IBM Corp. (International Business Machines)
Morgan Stanley 43,05 -0,46% Morgan Stanley
pagehit