EURO AM SONNTAG-MAILBOX

Rechnung bezahlt - trotzdem Gebühr fällig?

Rechnung bezahlt - trotzdem Gebühr fällig?

WKN: A116ZE ISIN: US31832R1095 Firma Holdings Corp

0,02 USD
0,00 USD -3,85 %
20.06.2019 - 10:04
07.04.2019 17:30:00

Sie fragen, wir antworten! Die Redaktion von Euro am Sonntag beantwortet Leseranfragen zu Rechts-, Finanz- und Versicherungsthemen. Von Maren Lohrer, Euro am Sonntag

Ich habe eine Rechnung vergessen und erst weit nach der gesetzten Frist bezahlt. Nun habe ich Tage später Post von einer Inkassofirma erhalten. Im Brief steht, dass die Zahlung zu ihnen weitergereicht worden sei, da sie schon beauftragt waren. Diese Firma will nun die Inkassokosten be­glichen haben, hatte sich aber zuvor nie gemeldet. Darf eine Inkassofirma, die zwar beauftragt war, aber noch kein Schreiben an den Schuldner herausgeschickt hatte, so handeln?

€uro am Sonntag: Generell gilt: Der Schuldner muss die Inkassokosten zahlen, wenn er in Verzug geraten ist, also nach einer Mahnung. "Die kann bei Geldschulden allerdings entbehrlich sein. Hier kann der Schuldner auch ohne Mahnung in Verzug geraten, wenn er 30 Tage lang nicht gezahlt hat. War er ein Verbraucher, muss er allerdings ­bereits in der Rechnung des Gläubigers auf diese Folge hingewiesen worden sein", erklärt Birgit Vorberg von der Verbraucherzentrale (VZ) in Nordrhein-Westfalen.

"Angenommen, es liegen diese Voraussetzungen vor, und der Schuldner ist in Verzug geraten, dann muss er möglicherweise die Kosten für die Beauftragung des Inkassobüros zahlen, wenn dieses bereits vom Gläubiger beauftragt und tätig geworden war, und sich die Zahlung des Schuldners mit dem Postlauf des Inkassoschreibens quasi überschnitten hatte", erläutert Vorberg. Allerdings habe der Gläubiger eine Pflicht zur Schadensminderung.

Das bedeute: Habe der Schuldner an ihn gezahlt, müsste er das Inkassobüro von der Zahlung in Kenntnis setzen, um weitere, unnötige Maßnahmen zu vermeiden. "Schreibt das Inkassobüro also deutlich später, als ein Zahlungseingang beim Gläubiger erfolgt sein müsste, muss der Schuldner aus meiner Sicht die Inkassokosten nicht tragen, da das Schreiben eine überflüssige Maßnahme war", so Vorberg.

Weitere Links:


Bildquelle: Fotolia

Nachrichten zu Firma Holdings Corp

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Firma Holdings Corp

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell