STEUERN

Spar mit Solar

Spar mit Solar

WKN: 872629 ISIN: US5356781063 Linear Technology Corp.

13.04.2015 14:31:30

Seite 3 von 3



Lage, Modulkosten, Einspeisevergütung

Doch der Steuereffekt sollte nicht allein ausschlaggebend sein. Entscheidend ist vielmehr, ob sich die Anlagen wirtschaftlich rentieren. Dabei kommt der Lage des Schrägdachs eine wichtige Rolle zu. Ideal ist es, wenn es nach Süden ausgerichtet ist und eine Neigung von etwa 30 Grad hat. Auch die Kosten für die Module spielen eine wichtige Rolle. Die sind in den vergangenen Jahren, nachdem asiatische Hersteller den Markt überschwemmt hatten, erheblich günstiger geworden.

Im Sinkflug ist auch die staatlich garantierte Einspeisevergütung für den Strom aus Aufdachsolaranlagen. Diese beträgt für neu installierte Aufdachanlagen mit einer Leistung von zehn bis 40 Kilowatt ab April 12,12 Cent pro Kilowattstunde (kWh). Für alle ab Mai ans Netz gehenden Anlagen gibt es pro eingespeiste Kilowattstunde 12,09 Cent. Fasst man all diese Faktoren zusammen, gilt für Anleger als Faustregel: "Je günstiger die Module und die Anschaffungskosten, desto höher ist bei gleicher Einspeisevergütung die Verzinsung der Anlage", verdeutlicht die Steuerberatergesellschaft Ecovis. Dann ist alles eitel Sonnenschein.

Seite: 1 | 2 | 3

Nachrichten zu Linear Technology Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen

Aktienempfehlungen zu Linear Technology Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
pagehit