MARKTINDIKATOREN

Börsenbarometer KW11: Zinsstruktur nah am Minusbereich

Börsenbarometer KW11: Zinsstruktur nah am Minusbereich
15.03.2019 07:00:00

Mit dem BÖRSE ONLINE-Börsenbarometer verschaffen sich Anleger einen schnellen Überblick über die aktuelle Lage an den Finanzmärkten. Von Uwe Lang





Die neueste Entwicklung zwischen "langen" und "kurzen" Zinsen in den USA und Europa sieht nicht gut aus. In den USA liegen die Zwölf-Monats-Zinsen (Libor) bereits seit Dezember deutlich über den Zehnjährigen. In Europa ist es noch nicht so weit, weil die EZB die Leitzinsen bei null hält und den Euro-Libor-Zins sogar weit in den Minusbereich gedrückt hat (minus 0,17 Prozent für zwölf Monate).



Aber bedenklich ist auch hier, dass die zehnjährigen Renditen im Anleihebereich nur noch knapp über der Nulllinie liegen. Eine solche Konstellation signalisiert Investitionsschwäche. Eine kommende Weltrezession kann damit nicht mehr ausgeschlossen werden. Denn die Zinsstruktur (geglättet nur noch bei 0,09 Prozent) ist dafür ein Frühindikator. Noch läuft die Börse saisonbedingt gut; März und April sind normalerweise starke Börsenmonate. Aber was kommt danach? Bekommt die Weltkonjunktur in den nächsten Wochen keinen Schub, steht der Zinsstruktur-Indikator in sechs Wochen im Minus. Dann gibt unser System ein Verkaufssignal.




So funktioniert das BÖRSE ONLINE-Börsenbarometer:


Ein Stand von 3:0 oder 2:1 signalisiert einen günstigen Zeitpunkt für ein Aktieninvestment. Bei einem Stand von 0:3 oder 1:2 sollten Sie Aktien lieber verkaufen. Ein ganz exaktes Timing ist natürlich auch mit einem solchen Instrument nicht möglich, es hilft aber bei einer Annäherung.

Den Stand des Barometers berechnet der als Börsenpfarrer bekannt gewordene Experte Uwe Lang exklusive für BÖRSE ONLINE jede Woche aus Neue. Das Barometer ist unterteilt in Zinsstruktur, Indextrend und übrige Indikatoren wie Zinsen, Ölpreis, Rohstoffe, US-Dollar und Saisonfaktoren. Die Mehrheit dieser Faktoren gibt den Ausschlag und ist für den Stand des Barometers verantwortlich.

Mehr unter www.boersensignale.de


Bildquelle: Sergey_P/iStock, BOERSE ONLINE, BOERSE ONLINE

Rohstoffe in diesem Artikel

Ölpreis (WTI) 59,92 0,84
1,42
pagehit