ROBERT HALVER

Bleiben sie Gold treu!

Bleiben sie Gold treu!

WKN: 519000 ISIN: DE0005190003 BMW AG

66,47 EUR
0,47 EUR 0,71 %
19.07.2019 - 17:08
30.07.2015 06:50:00

Ein ganzes Arsenal an Argumenten spricht theoretisch für steigende Goldpreise. Doch die Praxis sieht völlig anders aus. Nach seinem Hochstand im Jahr 2011 von 1.900 US-Dollar je Unze ist Gold zuletzt unter 1.100 US-Dollar und damit auf den niedrigsten Stand seit Anfang 2010 gefallen. Sind die Anlegerinnen und Anleger etwa auf ihren Edelmetall-Ohren taub?

von Robert Halver

Krisen sind der beste Freund von Gold. Und an Krisen und damit Gründen für steigende Goldpreise mangelt es nicht. Geopolitisch ist die weitere Entwicklung im Ukraine-Russland-Konflikt kaum abzuschätzen. Und das griechische Schuldendrama ist nur aufgeschoben, nicht aufgehoben. Griechenland ist nicht in trockenen Tüchern, noch nicht einmal in Zewa-Papiertüchern. Die Akte Griechenland kommt spätestens in drei Jahren zur Wiedervorlage, wenn nicht sogar schon früher. Nicht zuletzt ist die überbordende Staatsverschuldung der G7-Länder kein Ruhmesblatt, sondern ein stabilitätspolitischer Schandfleck.

Grafik: Staatsverschuldung der G7-Länder und Goldpreis



Auf Seite 2: Im Gegensatz zu Geld ist Gold ein knappes Gut



Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10

Weitere Links:

Aktien in diesem Artikel

AUDI AG 790,00 0,00% AUDI AG
BMW AG 66,47 0,71% BMW AG
Daimler AG 45,51 -0,09% Daimler AG
Ebix Inc. 39,36 -0,22% Ebix Inc.
Greenland Minerals & Energy 0,09 2,22% Greenland Minerals & Energy
Porsche SE Vz 59,90 1,87% Porsche SE Vz
Zimmer Biomet 110,12 1,27% Zimmer Biomet

Rohstoffe in diesem Artikel

Baumwolle 0,62 0,01
2,33
Goldpreis 1.426,30 8,15
0,57
Silberpreis 16,23 0,02
0,12
Ölpreis (WTI) 56,09 0,35
0,63

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.260,07
0,26%
pagehit