DIRK ELSNER

Taugen P2P-Kredite als Anlageklasse?

Taugen P2P-Kredite als Anlageklasse?
13.03.2015 11:00:00

Seite 5 von 5



Interessante Anlageklasse

Die Ermittlung risikoadjustierter Kreditzinsen im Kreditgeschäft ist zwar keine Geheimwissenschaft, aber für den normalen Anleger eben nicht trivial. Daher ist es umso notwendiger, dass die Plattformen über eine entsprechende Statistik-Engine laufend transparent machen, wie gut ihre Bewertungen in der Vergangenheit gepasst haben. Erst wenn diese Informationen in ausreichender Güte zu Verfügung stehen und eine Automatisierungstool die Anlage erleichtert, empfiehlt sich diese Form der Anlage als echte digitale Anlageklasse. Ein Ersatz zum Sparbuch ist es freilich nicht, denn selbst bei optimaler Risikodiversifizierung können, das hat die Finanzkrise gezeigt, unvorhergesehene Ereignisse zu unangenehmen Abweichungen führen. Im Gegensatz zu Spareinlagen gibt es keine Einlagensicherung.

Dirk Elsner arbeitet als Unternehmensberater für die Innovecs GmbH.

Dirk Elsner ist bei der DZ Bank Senior Manager Innovation und Digitalisierung.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pagehit