DAX-SCHLUSSBERICHT

Dax schließt im Plus - Steinhoff-Aktie turbulent

Dax schließt im Plus - Steinhoff-Aktie turbulent
21.12.2017 18:03:00

Beim Dax ging es am Donnerstag verhalten los, bis zum Nachmittag notierte der deutsche Leitindex minimal mit 0,05 Prozent bei 13.062,19 Punkten im Minus. Am Nachmittag gewann die Entwicklung dank positiver Vorgaben von der Wall Street aber etwas an Fahrt, der Dax schloss 0,3 Prozent im Plus bei 13.109,74 Punkten.

Für den Eurokurs ging es leicht bergab. Vorübergehend notierte der Euro zwar über 1,19 US-Dollar, kostete am Nachmittag aber 1,1861 Dollar und war damit ein wenig billiger als morgens. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1859 (Mittwoch: 1,1845) Dollar fest. Gegen Abend steht noch die Neuwahl zum Regionalparlament in Katalonien an und könnte für Bewegung sorgen. Das Ergebnis soll am späten Abend bekannt gegeben werden. Das Votum gilt als richtungsweisend für die spanische Region. Laut Umfragen gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen der separatistischen Parteien und den Gegnern der Unabhängigkeit.



Für den Nebenwerteindex MDax ging es leicht bergauf, er schloss 0,1 Prozent im Plus bei 26.193,74 Punkten. Der Technologieindex TecDax gewann 0,3 Prozent auf 2.537,68 Zähler. Der Kleinwerteindex SDax schloss 0,2 Prozent fester als am Mittwoch bei 11.847,67 Punkten.


An der Wall Street starteten die US-Börsen leicht im Plus. Nachdem die US-Steuerreform nun auch durch den Kongress ist, gibt es laut Börsianern kurz vor Weihnachten nur noch wenig, was bewegt. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial gewann im frühen Handel zuletzt 0,38 Prozent auf 24.821,12 Punkte. Der breit gefasste S & P 500 legte zuletzt um 0,30 Prozent auf 2687,42 Punkte zu. Der Auswahlindex Nasdaq 100 kletterte um 0,08 Prozent auf 6477,88 Zähler nach oben.

Auf Unternehmensseite lief es im Dax etwa für die Aktien von Fresenius gut, sie lagen am Donnerstag an der Dax-Spitze und notierten zuletzt fast 1,5 Prozent im Plus. Als Grund wurde am Markt ein positiver Analystenkommentar genannt.

Schlecht lief es dagegen für die Versorger - europaweit mieden Anleger deren Papiere am Donnerstag. Im Dax verloren die Aktien von RWE und Eon zuletzt 1,6 beziehungsweise 0,7 Prozent, im MDax gaben die Anteilsscheine von Innogy und Uniper zuletzt um 1,5 beziehungsweise 1,8 Prozent nach. Im MDax ging es für die Steinhoff-Aktien auf und ab. Zeitweise fielen die Papiere des gebeutelten Möbelhändlers auf ein neues Rekordtief bei etwa 25 Cent und verloren damit im zweistelligen Prozentbereich. Später am Tag erholten sich die Papiere wieder und lagen zuletzt mehr als ein Prozent im Plus.

Weitere Links:


Bildquelle: Lisi Niesner/Reuters

Aktien in diesem Artikel

E.ON SE 8,94 -1,08% E.ON SE
Fresenius SE & Co. KGaA (St.) 65,70 -0,39% Fresenius SE & Co. KGaA (St.)
innogy SE 37,76 -0,37% innogy SE
RWE AG St. 21,36 -2,33% RWE AG St.
Uniper 23,85 -0,42% Uniper

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.540,50
-0,21%
TecDAX 2.623,86
-0,56%
Dow Jones 24.462,94
-0,82%
MDAX 25.983,35
-0,14%
SDAX 12.326,59
-0,28%
NASDAQ 100 6.667,75
-1,58%
pagehit