DOW JONES-CHARTANALYSE

Dow Jones: Für Euphorie ist es noch zu früh

Dow Jones: Für Euphorie ist es noch zu früh

WKN: 885836 ISIN: US6174464486 Morgan Stanley

43,97 EUR
-0,38 EUR -0,86 %
24.04.2018 - 08:20
13.03.2018 14:00:00

Mit dem Sprung über die 25.000er-Marke legte der Dow Jones den Grundstein für weiter steigende Kurse in dieser Woche. Trotz der insgesamt positiven Charttechnik sollten Anleger aber nicht zu viel erwarten. Auch die amerikanischen Aktienmärkte unterliegen statistischen Marktgesetzen, die es zu beachten gilt. Von Franz-Georg Wenner





Auf den starken Anstieg am Freitag folgte zu Wochenbeginn eine Verschnaufpause beim Dow Jones. Der Rücksetzer von 0,6 Prozent hat aber selbst unter der Lupe des 30-Minuten-Charts keine negativen Spuren hinterlassen. Solange das Aktienbarometer über der Schwelle von 24.970 notiert, bleiben die Aussichten positiv. Auch ein Rücklauf bis an die untere Aufwärtstrendlinie (grün) bei 24.690 würde daran nichts ändern. Das nächste Orientierungsziel auf der Oberseite stellt die nördliche Begrenzung der Range bei 26.715 dar. Die Wahrscheinlichkeit für eine positive Handelswoche ist durchaus gut. Seit einigen Jahren weist die Verfallswoche im März eine sehr freundliche Bilanz auf: In neun der vergangenen zehn Jahre legte der Dow Jones zu.

Auf Seite 2: Untermauert werden die positiven Aussichten von den Signalen im Tageschart.



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Brendan McDermid-Reuters, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Morgan Stanley 43,97 -0,86% Morgan Stanley

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 24.024,13
-1,74%
pagehit