DAX-SCHLUSSBERICHT

Dax auf Erholungskurs

 Dax auf Erholungskurs
03.08.2018 18:05:41

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach den jüngst heftigen Verlusten am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger vor dem Wochenende wieder zugegriffen. Dabei ließen sie sich kaum von neuen Drohungen im amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt beeindrucken. Auch der etwas schwächer als erwartet ausgefallene US-Arbeitsmarktbericht löste am Freitag keine größeren Sorgen aus. Für gute Stimmung sorgte stattdessen Apple. Der Börsenwert des iPhone-Herstellers hatte am Vorabend erstmals die Marke von einer Billion US-Dollar geknackt. Davon profitierte die Technologiebranche weltweit.

Der Dax (DAX 30) beendete den Handel mit einem Plus von 0,55 Prozent auf 12 615,76 Punkte, womit sich sein Wochenverlust auf 1,9 Prozent beläuft. Davor hatte er allerdings vier Wochen in Folge zugelegt. Besonders deutlich war der deutsche Leitindex am Donnerstag wegen der von US-Präsident Donald Trump angedrohten Eskalation im Handelsstreit unter die Räder gekommen. Nun reagierte China und drohte seinerseits Zölle auf US-Waren im Wert von 60 Milliarden US-Dollar an.

Dem im Juli geringer als erwartet ausgefallenen Stellenaufbau in den USA zum Trotz, sprach Ralf Umlauf von der Landesbank Helaba von "soliden" Zahlen. Zudem bleibe die Lohnentwicklung moderat, so dass die US-Notenbank keinen Druck habe, vom eingeschlagenen Pfad gradueller Zinserhöhungen abzuweichen.

Für den MDAX der mittelgroßen Unternehmen ging es um 0,54 Prozent auf 26 877,79 Punkte hoch. Der Technologiewerte-Index TecDAX gewann dank des Rückenwinds von der Nasdaq sogar 1,37 Prozent auf 2924,80 Zähler. Europaweit sah es ähnlich wie am deutschen Markt aus: Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) legte um 0,38 Prozent auf 3482,40 Punkte zu und auch in Paris und London ging es wieder aufwärts. In den USA gewann der Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) zum Handelsschluss in Europa 0,3 Prozent, die Nasdaq-Indizes hielten sich stabil.

Die jüngste Flut von Unternehmenszahlen ebbte am Freitag deutlich ab: Neben dem Dax-Konzern Allianz berichtete lediglich der IT-Dienstleister S&T (Kontron) aus dem TecDax über seine jüngste Geschäftsentwicklung. Die Allianz-Titel legten mit einem Plus von knapp 1,0 Prozent überdurchschnittlich zu. Ein Händler sprach indes von einem gemischten zweiten Quartal des Versicherers.

Die Aktien von S&T erreichten mit einem Kurssprung von 7,5 Prozent erneut einen Rekordstand und profitierten von einer überraschend kräftigen Gewinnsteigerung im abgelaufenen Quartal.

Ansonsten sorgten Analystenkommentare für Kursausschläge. Dabei ging es unter anderem für den Börsenneuling HelloFresh um 1,7 Prozent hoch. Das Unternehmen werde im schnell wachsenden Markt für Online-Essenslieferanten weiter eine führende Rolle haben, erwartet JPMorgan (JPMorgan ChaseCo)-Analyst Marcus Diebel und empfiehlt nun, die Aktie überzugewichten.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,28 Prozent am Vortag auf 0,23 Prozent. Der Rentenindex Rex (REX Gesamt Kursindex) stieg um 0,20 Prozent auf 140,93 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,41 Prozent auf 162,07 Punkte. Ein Euro kostete 1,1592 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1588 (Donnerstag: 1,1617) US-Dollar festgesetzt. Ein Dollar hatte damit 0,8630 (0,8608) Euro gekostet./ck/he

-- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.237,17
0,61%
Dow Jones 25.571,00
1,62%
NASDAQ Comp. 7.836,14
0,80%
EURO STOXX 50 3.377,56
0,55%
pagehit