DAX 15.011 -3,8%  MDAX 32.240 -4,2%  Dow 34.365 0,3%  Nasdaq 14.510 0,5%  Gold 1.843 0,0%  TecDAX 3.344 -4,6%  EStoxx50 4.054 -4,1%  Nikkei 27.017 -2,1%  Dollar 1,1310 -0,2%  Öl 86,8 -0,4% 
DAX-CHARTANALYSE

DAX-Chartanalyse: Neuer Boden wird gesucht

DAX-Chartanalyse: Neuer Boden wird gesucht
30.11.2021 10:28:00

Der Deutsche Aktienindex bleibt im Korrekturmodus, allerdings ist die erste größere Chance auf eine Bodenbildung nicht mehr weit entfernt. Zumindest für eine temporäre Stabilisierung ist die Zeit daher nun reif. Von Andreas Büchler





Der DAX fällt mit unverändert hohem Tempo auch in der neuen Handelswoche weiter, nähert sich dabei allerdings der über mehrere Monate bewährten horizontalen Haltezone bei 14.800 / 15.000 Punkten. Da der Markt sein kurzfristiges Schwankungsband nach unten verlassen hat (rot), ist er aus statistischer Sicht überreif für ein Atemholen im Abwärtstrend. Eine Erholung zurück in Richtung der ersten potenziellen Hürden im Chart der Vortage bei 15.300 / 15.450 wäre daher keine Überraschung.




Wie es nach einer Denkpause weiter geht, hängt von dem Käuferverhalten an der 14.800er-Marke ab. Aus technischer Sicht ist dort mit einer hohen Nachfrage zu rechnen, zudem ist auch das mittelfristige Schwankungsband (blau) dann nach unten ausgereizt. Eine Wiederholung der Entwicklung vom Oktober / November 2020 ist das wahrscheinlichste Szenario, damals hat der Index trotz einer dynamisch begonnenen Korrektur relativ zügig wieder nach oben gedreht. (mittlerer schwarzer Pfeil). Wenn es stattdessen doch zum Durchbruch kommt, reicht der Spielraum aber bis mindestens zurück an das Ausgangsniveau vom Jahresanfang um 13.500 Punkte.





Trading-Idee: Papiere wie die WKN MA9AWW von Morgan Stanley erwiesen sich als gute Absicherung nach unten und legten in der Vorwoche von durchschnittlich 11 / 12 EUR auf 17 bis 20 EUR zu. Teilgewinnmitnahmen sind nun sicher eine gute Option, Stoppkurse für den Rest sollten auf Einstiegsniveau nachgezogen werden.

Long-Positionen wie die WKN MA7DL0 sind dagegen aktuell vor allem etwas für Mutige, können bei einer Erholung allerdings schnell von derzeit rund sieben bis zehn Euro wieder auf 14 bis 15 Euro und mehr an Wert gewinnen.



Die wöchentlich aktualisierte, mittelfristige Marktanalyse finden Sie hier


Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau Stärke
Oberes Ziel 2 15.450,00 schwach
Oberes Ziel 1 15.300,00 schwach
Unteres Ziel 1 15.000,00 mittel
Unteres Ziel 2 14.800,00 stark


Trading-Ideen

Trading-Idee für steigende Kurse Trading-Idee für fallende Kurse
Basiswert DAX Basiswert DAX
Produktvorstellung Turbo Long Produktvorstellung Turbo Short
WKN MA7DL0 WKN MA9AWW
Emittent Morgan Stanley Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos Laufzeit 18.02.22
Basispreis 14.458,33 Basispreis 17.100,00
Knock-Out-Schwelle 14.458,33 Knock-Out-Schwelle 17.100,00
Hebel 21,00 Hebel 7,00
Kurs in EUR 6,00 Kurs in EUR 20,00

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die jeweilige WKN: MA7DL0, MA9AWW. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise* zu dieser Werbung.

Indizes in diesem Artikel

DAX 15.011,13 -3,80%
pagehit