DAX 13.982 0,7%  MDAX 29.200 0,6%  Dow 31.262 0,0%  Nasdaq 11.836 -0,3%  Gold 1.847 0,0%  TecDAX 3.073 0,9%  EStoxx50 3.657 0,5%  Nikkei 26.739 1,3%  Dollar 1,0550 -0,1%  Öl 112,9 1,3% 
DAX-CHARTANALYSE

DAX-Chartanalyse: Volumenanalyse liefert Orientierung

DAX-Chartanalyse: Volumenanalyse liefert Orientierung
19.01.2022 09:30:06

Auch am deutschen Aktienmarkt nimmt der Abgabedruck allmählich zu. Grund zur Sorge besteht derzeit aber noch nicht. Zahlreiche mehrfach bewährte Umkehrzonen lassen noch keine größere Korrektur erwarten. Von Franz-Georg Wenner





Während an den richtungsweisenden amerikanischen Börsen besonders die hoch bewerteten Technologie-Titel leiden, zeigt der DAX mit seinen Value-Werten sowie attraktiven Dividendenaktien relative Stärke. Dennoch ist natürlich auch der heimische Markt nicht immun gegen die schwachen Vorgaben.

Zur Wochenmitte rutschen die Kurse unter die erste relevante Preisschwelle bei 15.700 / 15.800. Bei anhaltender Schwäche droht im Tagesverlauf ein Rücklauf an die südliche Zone des Vorhersagekorridors (rot) bei rund 15.500. Hier verläuft zugleich ein Bremsbereich, der auch in der Volumenanalyse eine größere Rolle spielt, wie der Anstieg der Handelsaktivität verdeutlicht. Setzt wie im gestrigen Verlauf eine Erholung ein, liegt eine erste Zielzone bei 15.850.




Aber nicht nur kurzfristig ausgerichtete Akteure schauen derzeit genauer auf das Marktverhalten. Auch strategische Investoren, die sich langfristig positionieren, sind gefordert. Der DAX testet erneut die viel beachtete 200-Tage-Linie (violett), die bei rund 15.600 verläuft. Erfahrungsgemäß ist der Mittelpreis als Zone zu sehen, wie auch das Marktverhalten im vierten Quartal 2021 verdeutlicht. Erhöhte Vorsicht ist aber erst angebracht, wenn der DAX deutlicher korrigieren sollte und der Durchschnitt erstmals seit Ende 2020 wieder eine negative Neigung aufweist.





Trading-Idee: Um nach einer Pause weiter von einem starken Jahresanfang zu profitieren, eignen sich beispielsweise Long Turbos wie die WKN MA5R6T von Morgan Stanley. Sie hebeln Kursbewegungen des DAX um rund das Elffache. Zur Absicherung gegen eine kurzfristige Unterbrechung des Trends können Anleger dagegen auf Short-Papiere wie die WKN MA8K6B zurückgreifen, die Indexverluste in Gewinne verwandeln und verstärken.


Die wöchentlich aktualisierte, mittelfristige Marktanalyse finden Sie hier


Unterstützungen und Widerstände

Chartmarken Niveau Stärke
Oberes Ziel 2 16.000,00 mittel
Oberes Ziel 1 15.850,00 schwach
Unteres Ziel 1 15.500,00 mittel
Unteres Ziel 2 15.000,00 stark


Trading-Ideen

Trading-Idee für steigende Kurse Trading-Idee für fallende Kurse
Basiswert DAX Basiswert DAX
Produktvorstellung Turbo Long Produktvorstellung Turbo Short
WKN MA5R6T WKN MA8K6B
Emittent Morgan Stanley Emittent Morgan Stanley
Laufzeit endlos Laufzeit endlos
Basispreis 14.341,09 Basispreis 17.467,00
Knock-Out-Schwelle 14.341,09 Knock-Out-Schwelle 17.467,00
Hebel 11,50 Hebel 8,83
Kurs in EUR 13,38 Kurs in EUR 18,14

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf die jeweilige WKN: MA5R6T, MA8K6B. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise* zu dieser Werbung.

Indizes in diesem Artikel

DAX 13.981,91 0,72%
pagehit