DAX-MARKTBERICHT

DAX im Plus: Börsen schnuppern Höhenluft - Bayer-Aktie im Aufwind

DAX im Plus: Börsen schnuppern Höhenluft - Bayer-Aktie im Aufwind
17.01.2020 14:30:00

In der Hoffnung auf ein anziehendes Wachstum der Weltwirtschaft steigen immer mehr Anleger in den Aktienmarkt ein. Die im vergangenen Jahr spürbare Zögerlichkeit bei Käufen sei verflogen, sagte Olivier Marciot, Portfoliomanager beim Vermögensverwalter Unigestion. "Eine Reihe von Investoren, die auf Bergen von Bargeld sitzen, beginnen es auszugeben."

Genährt werde der Optimismus vor allem von den überraschend starken Zahlen zur chinesischen Industrieproduktion und den Einzelhandelsumsätzen, sagte Analyst Ricardo Evangelista vom Brokerhaus ActivTrades. Offenbar habe die weltweit zweitgrößte Volkswirtschaft ihre Talsohle durchschritten.

Dies verhalf Dax und EuroStoxx50 am Freitag zu Kursgewinnen von jeweils etwa 0,6 Prozent auf 13.500 beziehungsweise 3800 Punkte. Der breit gefasste Stoxx600 kletterte zeitweise sogar auf ein Rekordhoch von 424,52 Zählern.

Dem deutschen Leitindex verbauten Spekulationen auf US-Strafzölle auf europäische Autos den Weg zu neuen Gipfeln, sagte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Brokerhaus AxiTrader. EU-Handelskommissar Phil Hogan äußerte sich allerdings zuversichtlich, die Streitfragen mit den USA lösen zu können.

POLITIK BEEINFLUSST BÖRSEN IN ITALIEN UND RUSSLAND


Zur positiven Stimmung an der Börse trug außerdem die Absage des obersten italienischen Gerichts an eine Wahlrechtsreform bei. "Das sind aus Marktsicht gute Nachrichten, weil es das Risiko reduziert, dass wir eine Lega-Regierung mit absoluter Mehrheit bekommen", sagte Anlagestratege Daniel Lenz von der DZ Bank. Die rechte Lega-Partei unter ihrem Chef Matteo Salvini gilt als europakritisch. Investoren legten sich italienische Anleihen ins Depot und drückten die Rendite der zehnjährigen Titel auf 1,423 Prozent von 1,438 Prozent.

Erleichtert reagierten Anleger zudem auf die Wahl von Michail Mischustin zum neuen russischen Ministerpräsidenten. "Seine ersten Aussagen zur Wirtschaftspolitik deuten auf ein hohes Maß an Kontinuität hin", sagte Analyst Anatoliy Shal von der Bank JPMorgan. Der Rubel wertete zu Dollar und Euro um jeweils etwa ein halbes Prozent auf, und der Moskauer Aktienindex markierte mit 3198,19 Punkten ein Rekordhoch.

Das Pfund Sterling bröckelte dagegen auf 1,3048 Dollar ab. Angesichts der schwächelnden Konjunktur werde die Bank von England (BoE) bald den Leitzins senken, prognostizierte Ayush Ansal, Chef-Anleger des Vermögensverwalters Crimson Black. Investoren sehen die Wahrscheinlichkeit für einen solchen Schritt bei der nächsten Sitzung Ende Januar bei 66 Prozent.

BRITISH-AIRWAYS-MUTTER IAG IN AUFWIND


Am Aktienmarkt griffen Anleger bei IAG beherzt zu. Die Titel der British-Airways-Mutter stiegen in London um bis zu 7,1 Prozent auf ein Eineinhalb-Jahres-Hoch von 684 Pence. Die Fluggesellschaft strich die Obergrenze für die Beteiligung von Investoren außerhalb der EU. Er werte diesen Schritt als positives Zeichen, obwohl schwer abzuschätzen sei, wie viel des Kursrückgangs der vergangenen Monate auf das Konto dieses Limits gegangen sei, kommentierte Analyst Gerald Khoo von der Investmentbank Liberum.

In Paris drohte den Papieren von Casino mit einem Minus von knapp 13 Prozent dagegen der größte Tagesverlust der Firmengeschichte. Wegen der Beeinträchtigung durch die Massenproteste in Frankreich sei der Gewinn 2019 ersten Berechnungen zufolge nur um fünf statt der angepeilten zehn Prozent gestiegen, teilte die Supermarktkette mit. Alle Geschäftsbereiche seien hinter den Erwartungen zurückgeblieben, resümierten die Analysten des Vermögensverwalters Alliance Bernstein.

rtr


Bildquelle: Lisi Niesner/Reuters

Aktien in diesem Artikel

Bayer 65,42 -1,62% Bayer
International Consolidated Airlines S.A. 5,41 -8,24% International Consolidated Airlines S.A.
Ricardo PLCShs 7,16 -7,97% Ricardo PLCShs

Indizes in diesem Artikel

DAX 11.890,35
-3,86%
pagehit