DAX-MARKTBERICHT

DAX kommt nicht vom Fleck - Rocket Internet-Aktie steigt

DAX kommt nicht vom Fleck - Rocket Internet-Aktie steigt

WKN: 519000 ISIN: DE0005190003 BMW AG

76,58 EUR
-0,81 EUR -1,05 %
24.04.2019 - 19:10
15.04.2019 15:01:00

Neue Entspannungssignale im US-Handelsstreit mit China haben dem deutschen Aktienmarkt zu Beginn der verkürzten Handelswoche vor Ostern zu leichten Kursgewinnen verholfen. Der Dax eroberte die psychologisch wichtige Marke von 12.000 Punkten zurück und notierte am Nachmittag 0,1 Prozent im Plus bei 12.017 Zählern.

Auch der EuroStoxx50 legte etwas zu auf 3451 Punkte. "Es ist sein sehr ruhiger Montag", sagte Mark Taylor, Händler bei der Mirabaud Global Thematic Group. "Abgesehen von ein paar Geschäftszahlen diese Woche sieht es so aus, als ob die Leute sich weitgehend abseits halten." Auch an den US-Börsen zeichneten sich ein kaum veränderter Handelsstart an.

US-Finanzminister Steven Mnuchin signalisierte am Rande der IWF-Frühjahrestagung in Washington, dass die Handelsgespräche mit China bald auf die Zielgerade gingen. Die USA sind Regierungskreisen zufolge dazu bereit, Forderungen nach dem Abbau von Industrie-Subventionen abzuschwächen. "Wir rechnen mit einem relativ markt-freundlichen Handelsabkommen", sagte Ethan Harris, Volkswirt bei der Bank of America Merrill Lynch. Jedoch warnten Experten auch vor zu viel Euphorie. US-Präsident Donald Trump bleibe unberechenbar, und die Lage könne sich jederzeit ändern, sagte Marktexperte Milan Cutkovic vom Broker AxiTrader.

Die EU machte zudem den Weg frei für Handelsgespräche mit den USA. Die Verhandlungen sollen sich auf den Abbau von Zöllen für Industriegüter und Produktionsstandards konzentrieren. Damit kommt der im vorigen Sommer zwischen beiden Seiten vereinbarte Dialog voran. Der Euro legte leicht auf 1,1312 Dollar zu.

Nach der Brexit-Verlängerung erhielten Börsianer im Drama um den britischen EU-Austritt Zeit zum Durchatmen. Die Regierung von Premierministerin Theresa May und die oppositionelle Labour-Partei wollen nach Angaben von Mays Sprecher weiter über einen Ausweg verhandeln, einen Zeitplan haben sie sich aber nicht gesetzt. Die britische Währung erholte sich - dank der Dollar-Schwäche - etwas und notierte 0,2 Prozent fester bei 1,3110 Dollar.

ROCKET INTERNET PROFITIERT VON JUMIA-BÖRSENDEBÜT


Unter den Verlierern im Dax waren die Aktien von Daimler mit einem Kursabschlag von 0,8 Prozent. Das Kraftfahrtbundesamt leitete ein Anhörungsverfahren gegen den Stuttgarter Autobauer wegen des Verdachts auf eine unzulässige Abschaltvorrichtung ein. Laut "Bild am Sonntag" sind 60.000 Fahrzeuge betroffen. Die Anteilsscheine von BMW und VW lagen knapp im Plus.

Dagegen holten sich Anleger die im MDax notierten Titel des Startup-Investor Rocket Internet in ihre Depots. Der Kurs stieg um 3,7 Prozent. Das Börsendebüt der Beteiligung Jumia war am Freitag in den USA überraschend gut gelaufen. Die Aktien der afrikanischen Online-Plattform hatten 75 Prozent über ihrem Ausgabepreis geschlossen.

An der Börse in Paris gab es strahlende Gesichter bei den Investoren von Publicis. Die Anteilsscheine kletterten zeitweise um 4,6 Prozent, nachdem die Werbeagentur eine 4,4 Milliarden Dollar schwere Kaufofferte für den US-Marketingspezialisten Epsilon vorgelegt hatte. Durch den Zukauf vergrößerten die Franzosen ihre Kundenbasis in den USA deutlich, urteilten Experten.

rtr

Weitere Links:


Bildquelle: Julian Mezger für Finanzen Verlag

Aktien in diesem Artikel

BMW AG 76,58 -1,05% BMW AG
Daimler AG 58,40 -1,08% Daimler AG
Harris Corp. 149,68 0,21% Harris Corp.
Rocket Internet SE 23,00 0,17% Rocket Internet SE

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.313,16
0,63%
MDAX 26.003,33
-0,13%
pagehit