DAX-CHARTANALYSE

DAX: Korrektur noch nicht ganz vorbei

DAX: Korrektur noch nicht ganz vorbei
02.02.2017 09:06:03

Seite 2 von 3





Unverändert reicht das Potenzial auf der Südseite zunächst bis 11.400/11.500. In diesem Areal liegen zahlreiche untere Wendepunkte im 1-Stunden-Chart, auch diesmal ist eine Bodenbildung hier wieder wahrscheinlich. Auch der von uns aus vergangenen Schwankungen berechnete Prognose-Korridor (grau) reicht bis in diese Zielzone. Er beinhaltet 90 Prozent aller Kursschwankungen und hat sich zuletzt auch auf der Oberseite als guter Indikator für einen Wendepunkt erwiesen (blaue Kreismarkierung). Wird der Index wieder stärker nachgefragt, dürfte der Prognose-Korridor bei aktuell rund 11.950 erneut den ersten Zielbereich auf der Oberseite bilden - diese Begrenzung erhöht sich im steigenden Markt kontinuierlich, wäre also nur eine erste Orientierungsschwelle im ansteigenden Aufwärtstrend.

Auf Seite 3: Diese Chartmarken sind kurzfristig nun entscheidend.



Seite: 1 | 2 | 3

Bildquelle: Finanzen Verlag, Finanzen Verlag, Finanzen Verlag

Indizes in diesem Artikel

DAX 15.693,27 0,78%
pagehit