DAX-SCHLUSSBERICHT

Dax schließt deutlich höher - und was Anleger sonst noch wissen müssen

Dax schließt deutlich höher - und was Anleger sonst noch wissen müssen

WKN: 840400 ISIN: DE0008404005 Allianz

196,44 EUR
-1,16 EUR -0,59 %
22.03.2019 - 19:06
15.02.2019 17:59:00

Der deutsche Aktienmarkt tendierte am Freitag deutlich bergauf. Zum Handelsschluss legte der Dax um 1,89 Prozent auf 11.299,80 Zähler zu. Was Anleger sonst noch wissen müssen.

Nach zunächst negativem Handelsauftakt gelang dem deutschen Leitindex am späten Vormittag das Erreichen der Gewinnzone. Noch am Vormittag drohte ein Rutsch unter die runde Marke von 11.000 Punkte. Profitiert hat der Dax vor allem von aufkeimender Hoffnung mit Blick auf die US-chinesischen Handelsgesprächen. Zum einen hatte US-Finanzminister Steven Mnuchin getwittert, er sehe nach der jüngsten Verhandlungsrunde in Peking zumindest Fortschritte. Zum anderen verwiesen Händler auf Medienberichte, dass sich China und die USA in vielen Punkten des Zollstreits einig seien.



Die höchsten Tagesgewinne verbuchten unter sämtlichen Dax-Mitgliedern die Aktien der Deutschen Bank (+4,6 Prozent) und Covestro (+4,9 Prozent). Beide hatten in den vergangenen zwölf Monaten empfindliche Kursverluste erlitten und versuchen sich auf dem reduzierten Kursniveau nun an einer Bodenbildung. Unter den wenigen Tagesverlierern innerhalb des Leitindex fielen vor allem die Anteilsscheine von Wirecard (-2,3 Prozent), RWE (-0,4 Prozent) und E.ON (-0,2 Prozent) negativ auf. Den beiden Versorgern ging nach der Rally der vergangenen Wochen offensichtlich die Luft aus. Beide Titel prallten vor dem Wochenende an wichtigen charttechnischen Hürden ab. Unter fundamentalen Gesichtspunkten sorgt derzeit vor allem die geplante Abschaltung von Braunkohlekraftwerken für ein hohes Maß an Unsicherheit.


Was am Freitag an der Börse sonst noch wichtig war



Scout 24-Aktie: Finanzinvestoren wollen Portal für Rekordsumme kaufen



In Deutschland bahnt sich eine Rekordübernahme durch Finanzinvestoren an: Für den Anzeigenportal-Betreiber Scout24 wollen die Beteiligungsgesellschaften Blackstone und Hellman & Friedman bis zu 5,7 Milliarden Euro auf den Tisch legen. Scout24-Chef Tobias Hartmann, der die Interessenten im Januar noch abblitzen ließ, stellte sich am Freitag hinter das leicht nachgebesserte Angebot von 46 Euro je Aktie.

Tele Columbus Aktie nach Commerzbank-Kommentar auf Rekordtief



Ein Analystenkommentar beschleunigt Börsianern zufolge die Talfahrt von Tele Columbus. Die Aktien des Kabelnetz-Betreibers fielen am Freitag zeitweise um knapp 14 Prozent auf ein Rekordtief von 1,752 Euro.

Allianz-Aktie: Versicherer mit operativem Rekordgewinn - Dividende steigt



Die Allianz gibt sich nach einem erneuten Rekordgewinn für das neue Jahr vorsichtig. Das operative Ergebnis stieg 2018 vor allem dank der Sachversicherungs-Sparte um vier Prozent auf 11,5 Milliarden Euro und lag damit am oberen Ende der eigenen Erwartungen, wie Europas größter Versicherer am Freitag in München mitteilte.

VW-Aktie: Autobauer mit schrumpfenden Absatz - Aber Marktanteil steigt



Volkswagen hat zu Jahresbeginn weniger Fahrzeuge verkauft. Im Januar rollten weltweit mit 882.200 Pkw und Lkw 1,8 Prozent weniger Wagen zu den Kunden als vor Jahresfrist, wie der Konzern am Freitag mitteilte. In einem insgesamt rückläufigen Weltmarkt sei es Volkswagen jedoch gelungen, Marktanteile zu gewinnen.


Weitere Links:


Bildquelle: Ralph Orlowski/Reuters

Aktien in diesem Artikel

Allianz 196,44 -0,59% Allianz
Blackstone 30,69 -1,00% Blackstone
Commerzbank 6,96 -1,25% Commerzbank
Covestro AG 47,23 -1,03% Covestro AG
Deutsche Bank AG 7,34 -2,00% Deutsche Bank AG
RWE AG St. 23,70 3,27% RWE AG St.
Scout24 AG 46,08 0,04% Scout24 AG
Tele Columbus AG 1,81 0,33% Tele Columbus AG
Volkswagen (VW) St. 144,90 -1,76% Volkswagen (VW) St.
Wirecard AG 101,00 -0,49% Wirecard AG

Indizes in diesem Artikel

DAX 11.364,17
-1,61%
pagehit