DAX-SCHLUSSBERICHT

Dax zollt Gewinnserie Tribut

Dax zollt Gewinnserie Tribut

WKN: 663200 ISIN: DE0006632003 MorphoSys AG

98,70 EUR
0,90 EUR 0,92 %
16.08.2018 - 17:35
19.07.2018 18:09:41

Der Dax (DAX 30) hat am Donnerstag seiner jüngst guten Entwicklung Tribut gezollt. Nach einem verhaltenen Start weitete der deutsche Leitindex seine Verluste aus.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax (DAX 30) hat am Donnerstag seiner jüngst guten Entwicklung Tribut gezollt. Nach einem verhaltenen Start weitete der deutsche Leitindex seine Verluste aus. Zum Schluss blieb er mit einem Minus von 0,62 Prozent auf 12 686,29 Punkte aber etwas über seinem Tagestief. Zur Wochenmitte hatte er dank fünf Gewinntagen in Folge noch den höchsten Stand seit rund einem Monat erreicht.

Schuld an den aktuellen Verlusten seien auch die von der EU angekündigten Gegenmaßnahmen im Fall von US-Strafzöllen auf Autos und Berichte über einen Stillstand der Handelsgespräche zwischen den USA und China, schrieb Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK.

Bei anderen deutschen Indizes machten die Anleger ebenfalls Kasse: Der MDAX der mittelgroßen Unternehmen sank um 0,60 Prozent auf 26 731,81 Punkte und der Technologiewerte-Index TecDAX verlor 0,27 Prozent auf 2869,30 Punkte.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) schloss 0,39 Prozent schwächer bei 3471,64 Punkten. Die nationalen Indizes in Paris und London entwickelten sich uneinheitlich. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) notierte zum europäischen Handelsende etwa 0,3 Prozent im Minus.

Unter den Dax-Konzernen legte SAP (SAP SE) Geschäftszahlen für das zweite Quartal vor. Die Aktien des Softwareherstellers fielen als Index-Schlusslicht um 3,53 Prozent. Börsianer waren sich zwar grundsätzlich einig, dass das Unternehmen gut abgeschnitten habe. Bei näherer Betrachtung fanden einige Experten jedoch auch Schwachstellen. Moniert wurde etwa eine etwas niedrigere Marge, die mit einer höheren Gewichtung der gut laufenden Geschäfte mit Mietsoftware einher gehe.

Unter Druck standen auch die Papiere von Continental mit einem Abschlag von 1,73 Prozent. Henning Cosman von der britischen Investmentbank HSBC zeigte sich enttäuscht davon, dass der Autozulieferer nur eine Holding-Struktur mit drei separaten Geschäftsbereichen und nicht eine echte Aufspaltung ankündigte, welche werthaltiger für die Aktionäre wäre.

Schlechte Nachrichten kamen zudem von zooplus: Der Online-Händler für Heimtierbedarf hatte im zweiten Quartal beim Umsatzwachstum nicht so stark zugelegt wie vom Markt erhofft. Die Anteilscheine büßten als klares Schlusslicht im Kleinwerte-Index SDAX 8,92 Prozent ein.

Im TecDax freuten sich indes die Anleger von MorphoSys über ein Kursplus von 3,71 Prozent. Der Biotechnologiekonzern hatte mit dem Pharmakonzern Novartis eine Lizenzvereinbarung für sein Wirkstoffprogramm MOR106 geschlossen und daraufhin seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,16 Prozent am Vortag auf 0,17 Prozent. Der Rentenindex Rex (REX Gesamt Kursindex) fiel um 0,06 Prozent auf 141,48 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,18 Prozent auf 163,12 Punkte. Der Eurokurs sank auf 1,1604 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1588 Dollar festgesetzt; der Dollar kostete damit 0,8630 Euro./gl/he

--- Von Gerold Löhle, dpa-AFX ---

Aktien in diesem Artikel

CMC Markets PLC 2,11 2,43% CMC Markets PLC
Continental AG 184,05 0,63% Continental AG
HSBC Holdings plc 7,96 -1,22% HSBC Holdings plc
MorphoSys AG 98,70 0,92% MorphoSys AG
Novartis AG 71,96 0,36% Novartis AG
SAP SE 102,06 2,78% SAP SE
zooplus AG 137,60 1,03% zooplus AG

Indizes in diesem Artikel

DAX 12.237,17
0,61%
TecDAX 2.888,33
1,59%
Dow Jones 25.564,63
1,60%
MDAX 26.430,24
0,88%
SDAX 12.173,77
0,84%
EURO STOXX 50 3.377,56
0,55%
EURO STOXX 376,38
0,51%
REX Gesamt Kursindex 141,65
0,07%
pagehit