DOW JONES-CHARTANALYSE

Dow-Chartanalyse: Jetzt kommt eine entscheidende Hürde

Dow-Chartanalyse: Jetzt kommt eine entscheidende Hürde
11.06.2018 17:33:00

Kommt es in dieser Woche zu einem großen Ausbruch beim Dow Jones Industrial? Der Index strebt weiter nach oben und steht nun vor einer entscheidenden Hürde. Würde dieser Widerstand überwunden werden, so würde sich weiteres Aufwärtspotenzial eröffnen. Die Chancen für einen Ausbruch stehen gut. Von Manfred Ries







Der Dow Jones Industrial wird im vorbörslichen Montagshandel um 25.320 Punkte gesehen. Dies wäre knapp unterhalb des Allzeithochs bei 25.326 Zählern. Kommt es hier zu einem Ausbruch nach oben? Noch ist nichts entschieden, doch die Chancen auf einen zeitnahen Break out stehen gut. Am Freitag hat der Index freundlich geschlossen und ging nahe seinem Wochenhochs aus dem Handel - siehe 30-Minutenchart. Dabei hat sich im kurzfristigen Zeitfenster um 25.164 Punkte eine wichtige Unterstützungslinie formiert. Diese könnte nun als Orientierung zum Platzieren eines Stop-Losskurses (für den Intraday-Handel) dienen.



Langfristig orientierte Anleger lenken ihren Blick auf den Wochenchart. Dieser spiegelt das mittelfristige Indexverhalten wider. Der Aufwärtstrend bei 24.000 und die 200-Tage-Linie bei 24.112 zeigen Richtung Norden. Die Börsenampel würde erst wieder auf Rot springen, wenn der Index unter die Frühjahrestiefs um 23.340 fallen würde. Die Tatsache, dass der Index wieder oberhalb der 25.000er-Marke notiert, ist positiv zu bewerten. Dabei gilt der Dow Jones derzeit keinesfalls als überkauft: Hiervon zeugt der prozentuale Abstand zwischen Indexstand und 200-Tagelinie (siehe Graf unterhalb des Wochencharts). Eine nachhaltige Impulsbewegung über den 25.326er-Widerstand hinaus nach oben erscheint damit denkbar. Selbst in der laufenden Handelswoche.





Auch wenn ein Ausbruch nach oben nahe liegt: Dieser ist erst vollzogen, wenn der Dow Jones Industrial oberhalb von 25.326 Indexpunkten notiert. Vorsichtige Anleger warten deshalb einen klaren Sprung per Wochenschluss über die 25.400er-Linie ab oder hoffen auf einen Rücklauf und damit günstigeren Einstieg im Bereich der 200-Tagelinie. Wer sehr mutig ist, kann mit kleinen Beträgen eine erste Long-Position aufbauen und damit auf einen potenziellen Ausbruch nach oben wetten. Passende Papiere zeigt die Tabelle unten.

Unterstützungen und Widerstände



Chartmarken Niveau Typ Stärke
Widerstand 2 26.616 horizontal/Rekordhoch schwach
Widerstand 1 25.400 horizontal mittel
Unterstützung 1 24.000/24.240 200-Tage-Linie / horizontal stark
Unterstützung 2 23.340/23.500 horizontal mittel


Trading-Ideen



Trading-Idee für steigende Kurse Trading-Idee für fallende Kurse
Basiswert Dow Basiswert Dow
Produktvorstellung Turbo Bull Produktvorstellung Turbo Bear
WKN MF31XD WKN MF31V1
Emittent Morgan Stanley Emittent Morgan Stanley
Laufzeit unbeschränkt Laufzeit unbeschränkt
Basispreis 21.918,22 Basispreis 27.026,68
Knock-Out-Schwelle wie Basispreis Knock-Out-Schwelle wie Basispreis
Hebel 7,3 Hebel 14,6
Kurs in EUR 29,40 Kurs in EUR 14,86

Weitere Links:


Bildquelle: Eric Thayer/Reuters, BO, BO, BO

Aktien in diesem Artikel

Morgan Stanley 42,81 -0,97% Morgan Stanley

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 24.657,80
-0,17%
pagehit