DOW JONES-CHARTANALYSE

Dow Jones-Chartanalyse: Konsolidierung dauert an

Dow Jones-Chartanalyse: Konsolidierung dauert an

WKN: 885836 ISIN: US6174464486 Morgan Stanley

46,42 EUR
-0,23 EUR -0,49 %
18.05.2018 - 08:20
16.05.2018 16:00:00

Wie erwartet kam es beim Dow Jones Industrial am Dienstag zu Gewinnmitnahmen: Die Kurse sind um 0,8 Prozent gefallen und notieren wieder unterhalb der 24.859er-Linie. Zur Eröffnung am Mittwoch wird ein kaum veränderter Indexstand erwartet. Kurzfristig betrachtet besitzt der Index weiteres Abwärtspotenzial. Das übergeordnete Chartbild jedoch überzeugt weiterhin auf der Longseite. Von Manfred Ries





Die negativ zu wertende Tageskerze vom Montag (gelb markiert im obigen Tageschart) hat punktgenau den Höhepunkt der jüngsten Aufwärtsbewegung markiert: Ein kleiner Kerzenkörper mit einem langen oberen Docht, der sicher an einer wichtigen Widerstandslinie ausgebildet hat - die Warnung war ausgesprochen. Am Dienstag ist der Dow Jones Industrial um 0,8 Prozent eingebrochen; der Tiefststand lag mit 24.629 Punkten in einem Unterstützungsbereich, der im Wesentlichen durch die 24.600er-Linie gebildet wird.

Die achttägige Aufwärtsbewegung hat damit ihr (vorläufiges) Ende gefunden. Und die Konsolidierung / Abwärtsbewegung könnte sogar noch andauern. Der Index präsentierte sich am Dienstag schwach, wobei der Dow Jones zur Handelseröffnung bereits unterhalb seiner 24.860er-Kursmarke lag. Die Intraday-Kursentwicklung vom Dienstag ist im 30-Minutenchart (gelb schraffiert) ersichtlich. Charttechnisch betrachtet ist mit weiter nachgebenden Notierungen zu rechnen. Am Mittwochmorgen präsentieren sich die Notierungen des US-Leitindex kaum verändert.

Auf Seite 2: Auf diese Schlüsselmarken kommt es jetzt an



Seite: 1 | 2 | 3

Weitere Links:


Bildquelle: Brendan McDermid-Reuters, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE, BÖRSE ONLINE

Aktien in diesem Artikel

Morgan Stanley 46,42 -0,49% Morgan Stanley

Indizes in diesem Artikel

Dow Jones 24.715,09
0,00%
pagehit